Ausführliche Berichte 2004

  Senioren aus Lyon zu Gast in Leipzig im Juni 2004  
     10 Jahre Seniorenstudium an der Universität Leipzig  

Senioren aus Lyon zu Gast in Leipzig im Juni 2004

Es ist bereits zu einer guten Tradition geworden, dass Senioren aus Lyon und Leipzig einmal im Jahr zusammenkommen.
In diesem Jahr waren in der Zeit vom 12.06. bis zum 20.06.2004 zwölf Senioren aus Lyon bei Teilnehmern der Arbeitsgruppe Französisch des Seniorenstudiums sowie des Seniorenkollegs der Universität Leipzig zu Gast, um wieder eine Woche gemeinsam mit ihren Austauschpartnern zu verleben und Sehenswertes in und um Leipzig kennen zu lernen, aber auch um die Sprache des Nachbarlandes zu vertiefen.
Der Empfang der Gäste im Neuen Rathaus wurde mit einem Vortrag über die neuesten Bauvorhaben in unserer Stadt verbunden, anschließend stand ein Museumsbesuch im Alten Rathaus auf dem Programm.
Am nächsten Tag galt das Interesse der Neuen Messe.
Ein Ausflug in die Umgebung wurde für alle am Mittwoch zum Erlebnis. Die mittelalterliche Stadt Naumburg mit einer Führung durch den Dom und die Altstadt sowie Freyburg/Unstrut mit der Rotkäppchen-Sektkellerei und der restaurierten Neuenburg waren ein Höhepunkt in dieser Woche.
Mit Begeisterung wurde dann am Donnerstag die "Mount - Everest - Ausstellung" im alten Gasometer aufgenommen.
Ein Vortrag von Herrn Durand über "Das Alte Lyon zur Römerzeit" fand im Rahmen des Seniorenkollegs am Donnerstagnachmittag reges Interesse.
Am Samstagvormittag stand noch eine Führung durch das Bundesverwaltungsgericht auf dem Plan, und den Abschluss bildete dann am Samstagabend der Besuch der Oper "Carmen" in französischer Sprache.
Am Sonntag mussten wir uns von unsern Gästen verabschieden ...
Wir glauben, dass es allen Teilnehmern gefallen hat und hoffen, dass weitere Begegnungen folgen.

Edith Voigt

nach obenSeitenanfang


10 Jahre Seniorenstudium an der Universität Leipzig

Im Wintersemester 1993/94 begann mit 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Universität Leipzig unter dem Motto "Alt und Jung studieren gemeinsam" das Seniorenstudium als neues Weiterbildungsangebot für Ältere. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens fand am 22. Januar 2004 im Mendelssohn-Saal des Gewandhauses eine Festveranstaltung statt.



Nach der Eröffnung durch die Leiterin der Stabsstelle Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium, Dr. Monika Sosna, überbrachten Grüße und Glückwünsche
  • die Prorektorin für Lehre und Studium, Prof. Dr. Charlotte Schubert für das Rektoratskollegium der Universität Leipzig
  • Ministerialrat Wolfgang Zimmermann für den Staatsminister für Wissenschaft und Kunst des Freistaates Sachsen
  • der Beigeordnete für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, Burkhardt Jung, für den Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
  • Olaf Freymark, Universität Magdeburg, für den Sprecherrat der Bundes- arbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere (BAGWiWA)
  • Mia-Elisabeth Krüger, Vorsitzende der LandesSeniorenVertretung für Sachsen
In den Beiträgen wurde die erfolgreiche Entwicklung des Seniorenstudiums in Leipzig gewürdigt. Diese kommt u.a. darin zum Ausdruck, dass im Wintersemester 2003/04 nach kontinuierlicher Steigerung der Teil- nehmerzahlen 461 Seniorenstudierende eingeschrieben waren.

Riha  
Den Festvortrag hielt die Direktorin des Karl-Sudhoff-Instituts für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, Prof. Dr. Ortrun Riha, zum Thema
      "Das Alter in der Geschichte -
         Kulurhistorische Schlaglichter"

Der mit vielen Dias ergänzte Vortrag war der Höhepunkt der Festveranstaltung und wurde mit großem Beifall aufgenommen.


Zum Abschluss berichteten Dr. Ursula Schwibs und das Mitglied des Senioren-Sprecherrats Albert Liebisch über ihre Erfahrungen im Seniorenstudium.

Das musikalische Programm wurde von der Seniorenstudierenden Helga Brachmann (Klavier), bis zu ihrer Pensionierung Lehrerin im Hochschuldienst an der Musikhochschule Leipzig, und Julia Lindner (Violine), Enkelin einer Seniorenstudierenden, gestaltet.

Die Entwicklung des Seniorenstudiums in den zurückliegenden 10 Jahren ist in der Festschrift und in einer von der Arbeitsgruppe Seniorenstudium und Internet gestalteten CD-ROM dargestellt.
Bei Anklicken der nebenstehenden Abbildung der CD-Hülle erscheinen die Anfangsseiten der CD-ROM.
Wenn Sie Interesse an einer CD-ROM haben, schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Postanschrift an
senioren@uni-leipzig.de.


SeitenanfangSeitenanfang