Ausführliche Berichte 2005

Fünf Jahre Arbeitsgruppe Seniorenstudium und Internet

Seit 1997 werden durch die Stabsstelle Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium Einführungs- und Fortbildungskurse für die Arbeit am PC und zum Internet angeboten. Diese Kurse, die sich seither ungebrochener Beliebtheit erfreuen und an denen bisher mehr als 200 Seniorenstudierende teilgenommen haben, werden im Computerkabinett der Stabsstelle durchgeführt.
Daraus und in Verbindung mit der Vorstellung des Senior-Infomobil in Leipzig im Juni 1999 entstand der Wunsch nach systematischer und regelmäßiger Beschäftigung mit dem Internet für das Seniorenstudium.
Ein bedeutender Schritt war deshalb die Gründung der AG Seniorenstudium und Internet zu Beginn des Sommersemesters 2000. Die Arbeitsgruppe kam am 5. April 2000 zu ihrem ersten Treffen zusammen. Von den 20 Interessenten sind jetzt noch sechs dabei. In den 5 Jahren haben insgesamt rund 40 Seniorenstudierende an der Arbeitsgruppe teilgenommen, wobei die Gesamtzahl von ca. 20 konstant geblieben ist. Eine Reihe sind aus gesundheitlichen oder persönlichen/familiären Gründen wieder ausgeschieden, einige hatten sicher auch andere Vorstellungen von der Arbeitsgruppe.

In Projektgruppen wird an unterschiedlichen Aufgaben gearbeitet, wie
  • Bildbearbeitung und PowerPoint-Präsentationen,
  • Suchen und Zusammenstellen von Internet-Adressen für ausgewählte Vorlesungen,
  • Gestaltung und Pflege der Website der Arbeitsgruppe,
  • Unterstützung der Arbeitsgruppen Medizinhistorische Sammlung und Geschichte der Universität Leipzig.
Die Arbeit erfolgt nach dem Prinzip "learning by doing", alle erweitern systematisch ihre Kenntnisse und Erfahrungen und lernen voneinander.
In der Universität steht uns einmal wöchentlich der Computerraum der Stabsstelle Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium mit 7 zu einem Netzwerk verbundenen PC, ein Drucker, ein Scanner und bei Bedarf auch ein Beamer zur Verfügung. Die gängige Standard-Software in aktuellen Versionen ist installiert und über das Universitätsnetz besteht ständige Internet-Verbindung. Wenn nötig hilft die Mitarbeiterin der Stabsstelle, Dr. Christine Nieke, in technischen Fragen. Ihr und der Leiterin der Stabsstelle, Dr. Monika Sosna, gilt unser herzlicher Dank. Bei Bedarf finden wir auch Unterstützung im Universitäts- Rechenzentrum.
Seit August 2000 hat die Arbeitsgruppe ihre eigene, regelmäßig aktualisierte Website. Im Abschnitt "Projekte" sind die bisherigen Ergebnisse der Bearbeitung der Projekte dargestellt. Ab Beginn des Sommersemesters 2002 erscheinen ausgewählte Seiten der Website auch in Englisch und Französisch.

Das 10-jährige Bestehen des Seniorenstudiums im Oktober 2003 war uns Anlass darüber nachzudenken, wie wir zur Würdigung dieses Ereignisses beitragen können. Wir haben das mit den spezifischen Mitteln, die der Tätigkeit der Arbeitsgruppe Seniorenstudium und Internet entsprechen, getan und eine CD-ROM gestaltet und hergestellt.
Mit den Kenntnissen und Erfahrungen, die wir uns in den Jahren seit Bestehen der Arbeitsgruppe erarbeitet haben, haben wir in Text und Bild die Entwicklung des Seniorenstudiums festgehalten. Daran waren alle Mitglieder der Arbeitsgruppe beteiligt. Damit ist die CD-ROM zugleich Spiegelbild unserer Tätigkeit.

Wir freuen uns, dass die Leitung der Universität und die Stabsstelle Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium diese Arbeiten möglich machen. Auch künftig werden wir diese Möglichkeiten verantwortungsvoll nutzen.

SeitenanfangSeitenanfang