Ziele und Ergebnisse

Zielstellung
Wissenschaftliche Forschungsergebnisse von Frau Dr. Ursula Müller zur Phonetik der deutschen Sprache für computergestützte multimediale Anwendungsmöglichkeiten nutzen.

Ausgangsmaterial:
+ Projektions-Folien zur Lautbildung und zu Assimilationsvorgängen mit
+ schriftlichem Begleitmaterial,
+

wissenschaftlich aufbereitete Filmaufnahmen zu Stimmlippen-Schwingungen

Aktuelle Ergebnisse
Die bisherige Umsetzung in digitale Medien führte zu folgenden PowerPoint-Präsentationen:
> Assimilationsvorgänge im Deutschen (Endsilben und Lautfolgen mit besonderer Verschlusslösung)
> Laut-Atlas der deutschen Sprache mit Zielgruppenorientierten PowerPoint-Präsentationen (einschließlich der Möglichkeit von Film-Simulationen);
Sprechbewegungsabläufe sind somit außerhalb der Röntgen-Kinematografie darstellbar

> Vergleichende ZOP (parallele Präsentationsmöglichkeit mehrerer Film-Simulationen unterschiedlicher Sprechbewegungsabläufe mit Hilfe Zielgruppenorientierter PowerPoint-Präsentationen
Dieses Material ist über die Mail-Adresse der Projektgruppe beziehbar.

Ab Sommer-Semester 2014 beginnt das Projekt "Stimmlippen-Schwingungen beim Sprechen und Singen" (Arbeitstitel).

Geplante Arbeitsschritte
Film-Material
    ∼ Aktualisierung vorhandener Kehlkopf-Aufnahmen mittels moderner Videotechnik.
    ∼ Aufbereitung für den Zusammenschnitt.
Zeichnungen
    ∼ Überarbeiten und Komplettieren des bisher verwendeten Materials,
Begleitmaterial
    ∼ Neugestalten des erläuternden Textmaterials,
    ∼ Computergerechte Vorlage,
    ∼ Herstellen der Tonaufnahmen
Drehbuch
    ∼ Zusammenstellen und
    ∼ Abgleichen der einzelnen Komponenten
Schneiden des Videos.