Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil., Dr. sc. phil. h. c. Anton Arland

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N02536

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N02536

geb. 20.07.1895 in Eisenbrod
gest. 23.02.1975 in Leipzig
Konfession: katholisch (römisch-katholisch)
PND: 10157102X

Lebenslauf

Studium

  • 1919-1924 Studium: Landwirtschaft in Wien und Leipzig

Qualifikation

  • 1923 Promotion zum Dr. phil. in Landwirtschaft an der Universität Leipzig
  • 1928 Habilitation für Landwirtschaft an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Das Wasserhaushaltproblem bei landwirtschaftlichen Kulturpflanzen in kritisch-experimenteller Betrachtung.

Akademische Karriere

  • 1928-1934 PD für Landwirtschaft an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1934-1935 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Ackerbau und Pflanzenbaulehre an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1935-1945 planmäßiger außerordentlicher Professor für Pflanzenbau an der Landwirtschaftlichen Abteilung Tetschen-Liebwerd der Deutschen Technischen Hochschule Prag
  • 1946-1961 ordentlicher Professor für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1951 Prorektor für Forschungsangelegenheiten der Universität Leipzig
  • 1948-1951 Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung, zugleich Gesamt-Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften
  • Mitglied der Deutschen Botanischen Gesellschaft seit 1929
  • Ordentliches Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1948-1975
  • Sekretär der Mathematisch-Physikalischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1949-1960
  • Vizepräsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1958-1959 (in Stellvertretung) und 1960-1965
  • Mitglied der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR 1972-1975

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Förderndes Mitglied der SS
  • Mitglied im Opferring seit 1934
  • Mitglied im FDGB seit 1946
  • Mitglied im Kulturbund seit 1951
  • Mitglied im Katholischen Akademikerverband 1928-1933
  • Mitglied im Reichskolonialbund 1940-1942
  • Mitglied der NSV 1940-1944

Publikationen (Auswahl)

  • Einführung in die landwirtschaftliche Rassenkunde auf bodenkundlicher und klimatischer Grundlage, Leipzig 1925.
  • Der experimentelle Nachweis der Beziehungen zwischen Wasserverbrauch und Ernährung bei Getreide, Berlin 1936.
  • (Red.) Die Anwelkmethode im Dienste des Landbaues, Berlin 1955.

Weitere Informationen

  • 1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
  • 1918-1919 Landwirtschaftslehre
  • 1924-1925 praktische Tätigkeit in der Landwirtschaft
  • 1925-1928 Assistent am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Leipzig
  • verheiratet seit 1926 mit Ilse, geb. Tränkner (+ 1947), keine Kinder
  • 1935 Träger der Goldmedaille der Fürstlich Jablonowskischen Gesellschaft
  • seit 1952 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates für die Fachrichtung Landwirtschaft beim Staatssekretariat für Hoch- und Fachschulwesen
  • Auszeichnungen: 1959 Vaterländischer Verdienstorden, Ehrennadel der DSF in Silber (1959) und Gold (1961)
  • 1971 Verleihung des Grades Dr. sc. phil. h. c. durch die Karl-Marx-Universität Leipzig
  • verstarb infolge eines Verkehrsunfalls

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE online (2.2.2008); Kürschner 1940/41, Sp. 32.; DBA II, Fiche 38, 68-71; UAL, PA 3972; UAL, Nachlass Arland; BArch, R 4901/13258, Nr. 157.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Anton Arland
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Arland_443
Datum: 16.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.