Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. habil. Harald Aurich

Lebensdaten

geb. 23.04.1932 in Zwickau
gest. 10.04.2005 in Halle/Saale
PND: 118001027

Lebenslauf

Studium

  • 1950-1956 Studium der Humanmedizin an der Leipzig

Qualifikation

  • 1956 Promotion zum Dr. med.an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Versuche zur UV-Induktion einer carnitinbedürftigen Mutante von Neurospora crassa Shear et B. O. Dodge
  • 1964 Habilitation für Biochemie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Über die biologische Funktion unspezifischer Aminosäureoxydasen im N-Stoffwechsel des Ascomyceten Neurospora.

Akademische Karriere

  • 1964-1968 Dozentur für Biochemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1968-1976 Professor für Biochemie an der Sektion Biowissenschaften der Universität Leipzig
  • 1976-1992 Professor für Biochemie an der Universität Halle-Wittenberg

Ämter

  • 1979-1982 Prorektor für Medizin an der Universität Halle-Wittenberg
  • 1986-1992 Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Halle-Wittenberg

Publikationen (Auswahl)

  • (mit Jürgen Lasch) Chemistry and biochemistry of proteins : with 114 tables, Stuttgart (u.a.), 1998.
  • (mit Wolfgang Rotzsch) Das Physiologisch-chemische Institut in Leipzig : Seine Geschichte und deren dessen Forschungsergebnisse von 1947 - 1962, Leipzig 1962.
  • Versuche zur UV-Induktion einer carnitinbedürftigen Mutante von Neurospora crassa Shear et B. O. Dodge, Leipzig 1956.
  • Über die biologische Funktion unspezifischer Aminosäureoxydasen im N-Stoffwechsel des Ascomyceten Neurospora, Leipzig 1964.
  • Laboratorium des Lebens : Ergebnisse und Probleme der Biochemie, Leipzig 1971.
  • (mit Heinz Weide) Allgemeine Mikrobiologie, Jena 1979
  • Die Oxydation aliphatischer Kohlenwasserstoffe durch Bakterien, Berlin 1979.

Weitere Informationen

  • Ehrungen: „Rudolf-Virchow-Preis“ (1966); „Karl-Lohmann-Medaille"

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Helmut Sorger, Nachruf für Prof. Dr. med. habil. Harald Aurich, Sächsisches Ärzteblatt 8 (2005), S. 420.

Aus Datenschutzgründen werden einige Angaben zu dieser Person nicht veröffentlicht.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Harald Aurich
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Aurich_1461
Datum: 16.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.