Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. theol. Sigismund Badehorn

Lebensdaten

geb. 21.05.1585 in Großenhain
gest. 05.07.1626 in Grimma
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 12365890X

Lebenslauf

Studium

  • 1601-1607 Studium: in Leipzig

Qualifikation

  • 1607 Promotion zum Bacc. art. an der Universität Leipzig
  • 1609 Promotion zum Mag. art. und Bacc. theol. an der Universität Leipzig

Akademische Karriere

  • seit 1610 aoProf für Hebräisch an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Christliche Leichenpredigt. Bey dem Volckreichen ansehnlichen Leichbegengnüß der weiland Erbarn recht Christlichen und viel Ehrentugendreichen Matronen Frawen Magdalenae, Des weiland Ehrnvesten und Hochgeachten Herrn Christophori Gerlachs Fürstlichen Brandeburgischen Rentmeisters zu Cüstrin nunmehr seligen hinderlassenen Witwen. Welche den 12. Aprilis kurtz vor 6. Uhren gegen Abend Anno 1619. in Gott selig entschlaffen und den 14. desselben Ehrlicher weise ist zur Erden bestetiget worden, Leipzig 1619.
  • (mit Friedrich Balduin) De Iesu Christi, Qui Panis Ille Vitae Est, Incarnatione, & dono vivificandi, Wittenberg 1615.
  • Euthanasia Christianorum, Auß den letzten Worten Jesu Christi am Stam des Creutzes Luc. 23. v. 46. Abgehandelt Bey dem ... Leichbegängnüß des ... Herrn Anthonii Unruhens Gewesenen Bürgermeisters zu Torgaw nunmehr Seeligen Welcher am 10. Aprilis des 1620. Jahres ... entschlaffen. Und folgends am Charfreytage ... zur Erden bestetiget worden, Wittenberg 1620.

Weitere Informationen

  • 1606 kurfürstlicher Stipendiat
  • 1612 3. Diakonus, 1618 2. Diakonus in Torgau
  • seit 1612 verheiratet mit Maria Reuther, 3 Kinder
  • 1622 Superintendent in Grimma

Biographische, autobiographische Literatur

  • Schönhaar, Adam, Piorum Interitus Mali Prodromus. Das ist: Der Frommen Gottseligen Todt ist vieles Unglücks Vorbot. Eine Christliche Leichpredigt uber den plötzlichen und unversehenen Todesfall des ... Sigismundi Badehornii, Gewesenen Pfarrers und Superintendenten zu Grim welcher im Jahr 1626. den 5. Julij ... abgeschieden und darauff den 8. Julij in Unser lieben Frawen Kirche ... zur Erden bestattet und in sein Rühebetlein versetzet ist, Freiberg 1626.

Referenzen und Quellen

Hein/Junghans, Die Professoren und Dozenten der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig von 1409 bis 2009, S. 164.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Sigismund Badehorn
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Badehorn_1249
Datum: 20.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.