Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. et Dr. theol. h. c. Christian Daniel Beck

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, df000292

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, df000292

geb. 22.01.1757 in Leipzig
gest. 13.12.1832 in Leipzig

Lebenslauf

Studium

  • Studium: Theologie, Philologie und Geschichte in Leipzig

Akademische Karriere

  • 1782-1785 aoProf für griechische und lateinische Sprache an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1785-1819 oProf für griechische und lateinische Sprache an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1819-1825 oProf für Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1825-1832 oProf für griechische und lateinische Sprache an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1801-1802 Rektor der Universität Leipzig
  • 1803 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1805 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1805-1806 Rektor der Universität Leipzig
  • 1809-1810 Rektor der Universität Leipzig
  • 1810-1811 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1812 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1815 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1815-1816 Rektor der Universität Leipzig
  • 1817-1818 Rektor der Universität Leipzig
  • 1818 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1821 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1821-1822 Rektor der Universität Leipzig
  • 1823-1824 Rektor der Universität Leipzig
  • 1824 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1825-1826 Rektor der Universität Leipzig
  • 1826 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1827-1828 Rektor der Universität Leipzig
  • 1828 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1829-1830 Rektor der Universität Leipzig
  • 1831-1832 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Gesellschaft der Volsker zu Veletri
  • Auswärtiges Mitglied der Königlich-Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München 1807-1832

Publikationen (Auswahl)

  • Euripidis Tragödien, Leipzig 1779.
  • Anleitung zur Kenntnis der allgemeinen Welt- und Völkergeschichte, 4 Bde., Leipzig 1787-1807.
  • (Übers. und Hersg.) Dr. Goldsmith's Geschichte der Griechen von den frühesten Zeiten bis auf den Tod Alexanders des Großen, 2 Bde., Leipzig 1792-1793.

Weitere Informationen

  • seit 1782 Herausgeber des allgemeinen Verzeichnisses neuer Bücher
  • seit 1789 Redakteur der Leipziger gelehrten Anzeigen, seit 1803 Mitherausgeber der Leipzigischen Litteraturzeitung
  • seit 1790 Direktor der Universitätsbibliothek Leipzig, seit 1809 Direktor des neuerrichteten königlichen philologischen Seminars, das aus einer von ihm begründeten gelehrten Gesellschaft hervorging, die viele spätere Leipziger Professoren förderte
  • seit 1808 Königlich Sächsischer Hofrat, seit 1820 Ritter des Königlich Sächsischen Civilverdienstordens, Ehrendiplom der Universität Sankt Petersburg, Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultäten in Erlangen und Leipzig
  • seit 1811 Kollegiat des großen Fürstenkollegiums
  • sein jüngerer Sohn, der als Arzt in einem französischen Militärhospital arbeitete, starb 1813 an den Folgen eines Nervenfiebers
  • trug eine umfangreiche Privatbibliothek zusammen, deren Bestand 24000 Bände umfasst haben soll
  • Vater des Leipziger Professors für Rechtswissenschaft Johann Ludwig Wilhelm Beck
  • einer der Lehrer Rankes, war einer der ersten deutschen Historiker, die sich dem ausgiebigen Studium und der Erschließung der Originalquellen widmete
  • hatte zahlreiche akademische und öffentliche Ämter inne, so z.B. als Zensor politischer Zeit- und Flugschriften
  • verheiratet mit Johanne Louise, geb. Hedwig, Tochter des Botanikers J. Hedwig
  • wandte sich vor allem der Universalgeschichte zu, das Lexikon deutscher Bibliothekare nennt ihn den "letzten deutschen Polyhistor"

Biographische, autobiographische Literatur

  • Seiner Magnificenz Herrn Hofrath und Ritter Dr. Christian Daniel Beck der Zeit Rector magnificus, bei der funfzigjährigen Jubelfeyer seines academischen Lehramtes im Namen sämmtlicher Buchhändler Leipzigs ehrfurchtsvoll überreicht von deren Deputierten : Am 8. May 1829, Leipzig 1829.
  • Nobbe, Carl Friedrich August, Vita Christiani Danielis Beckii, Leipzig 1837.
  • Christiano Danieli Beckio Theologiae et Philosophiae Doctori ... Viro Summo ... Scholarum Quinquaginta Abhinc Annis ... Academia Fridericiana Halensis Cum Vitebergensi Sociata Officiosissime Gratulatur (Festschrift), Halle 1829.
  • Bode, Heinrich, Gratulationsschrift Christian Daniel Beck zu seinem 50jährigen Amtsjubilano dargebracht, Leipzig 1829.
  • Beck, Johann Renatus Wilhelm, Fratri carissimo Christiano Danieli Beckio ... gratulatur I. R. Guilhelmus Beckius, Leipzig 1829.

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 69, 72-90; DBA II, Fiche 84, 214; ADB Bd. 2, S. 210-212; NDB Bd. 8, S. 191; DBE Bd. 1, S. 369.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Christian Daniel Beck
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Beck_1200
Datum: 17.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.