Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Ernst Bergmann

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N01663

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N01663

geb. 07.08.1881 in Colditz
gest. 16.04.1945 in Leipzig
Konfession: evangelisch
PND: 119081938

Lebenslauf

Studium

  • seit 1902 Studium: Philosophie und Germanistik in Leipzig und Berlin

Qualifikation

  • 1905 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die ethischen Probleme in den Jugendschriften der Jungdeutschen 1833-35.
  • 1911 Habilitation für Philosophie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Begründung der deutschen Ästhetik durch A. G. Baumgarten und G. Fr. Meier.

Akademische Karriere

  • 1911-1916 PD für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1916-1945 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP seit 1925

Publikationen (Auswahl)

  • Ernst Platner und die Kunstphilosophie des 18. Jahrhunderts. Im Anhang Platners Briefwechsel mit dem Herzog von Augustenburg über die Kantische Philosophie u. a., Leipzig 1913.
  • Die Entsinkung ins Weiselose. Seelengeschichte eines modernen Mystikers, Breslau 1932.
  • Erkenntnisgeist und Muttergeist. Eine Soziosophie der Geschlechter, Breslau 1932.
  • Deutschland, das Bildungsland der neuen Menschheit. Eine nationalsozialistische Kulturphilosophie. Vorträge, Breslau 1933.
  • Die deutsche Nationalkirche, Breslau 1933.
  • Einführung in die Philosophie, 2 Bde., Breslau 1926.
  • Weltanschauung. Philosophisches Lesebuch, 2 Bde., Breslau 1926-1927.

Weitere Informationen

  • 1932 Austritt aus der evangelischen Kirche
  • Vertreter der "Welteislehre"
  • bemühte sich um die Schaffung einer "Deutschen Religion" im nationalsozialistischen Sinne
  • publizistische Tätigkeit als völkischer Mystiker

Biographische, autobiographische Literatur

  • Hunsche, Karl-Heinrich: Ernst Bergmann. Sein Leben und sein Werk, 1936.
  • Peter, Carl (Hrsg.), Ernst Bergmann und seine Lehre, Leipzig 1941.
  • Sieg, Ulrich: Geist und Gewalt. Deutsche Philosophen zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus. München 2013.
  • Tilitzki, Christian: Die deutsche Universitätsphilosophie in der Weimarer Republik und im Dritten Reich. Berlin 2002.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Kürschner 1931, Sp. 166; DBA I, Fiche 86, 404; DBA II, Fiche 104, 374-375; UAL, PA 306.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Ernst Bergmann
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Bergmann_393
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.