Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Alfred Bielschowsky

Lebensdaten

geb. 11.12.1871 in Namslau
gest. 05.01.1940 in New York
Konfession: katholisch
PND: 119225476

Lebenslauf

Studium

  • Studium: Medizin in Breslau, Heidelberg, Berlin und Leipzig

Qualifikation

  • 1900 Habilitation für Augenheilkunde an der Universität Leipzig
  • 1893 Promotion zum Dr. med. an der Universität Berlin
    Titel der Arbeit: Beitrag zur Kenntnis der Pathologie und Therapie der einheimischen Leberabscesse.

Akademische Karriere

  • 1900-1906 PD für Augenheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1906-1912 aoProf für Augenheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1912-1923 oProf für Augenheilkunde an der Universität Marburg
  • 1923-1934 oProf für Augenheilkunde an der Universität Breslau

Publikationen (Auswahl)

  • Die Motilitätsstörungen der Augen nach dem Stande der neuesten Forschungen, in: Karl Alfred Gräfe / Theodor Sämisch (Hrsg.), Handbuch der gesamten Augenheilkunde, Leipzig 1907.
  • Repetitorium der Augenheilkunde, Leipzig 1914
  • Blindenwesen und Kriegsblindenfürsorge. Ein Vortrag, Berlin 1916
  • (Mithrsg.), Archiv für Ophthalmologie, 1926-1936.
  • Lectures on motor anomalies, Hanover 1943.

Weitere Informationen

  • 1934 Emigration in die USA, nachdem die Lehrtätigkeit Bielschowskys aufgrund seiner jüdischen Abstammung von nationalsozialistischen Studenten laufend gestört worden war und er selbst um die Entbindung von den amtlichen Pflichten als ordentlicher Professor nachgesucht hatte
  • 1937-1940 Leiter des Dartmouth Eye Institute in Hanover/New Hampshire
  • beschäftigte sich vorwiegend mit Physiologie und Pathologie der Augenbewegungen und des Raumsinns
  • erwarb sich große Verdienste um die medizinische Behandlung von Kriegsblinden
  • nach ihm ist das "Bielschowsky-Zeichen" bei Trochlearislähmung benannt

Biographische, autobiographische Literatur

  • Kaufmann, Angelika Katharina, Alfred Bielschowsky (1871 - 1940). Ein Leben für die Strabologie, Engelsbach/Frankfurt am Main/Washington 1994.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE; NDB, Bd. 2, Berlin 1955, S. 227; DBA II, fiche 122, Bl. 61-64.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Alfred Bielschowsky
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Bielschowsky_735
Datum: 22.10.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.