Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Felix Boenheim

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, UAL FS N 00881

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, UAL FS N 00881

geb. 17.01.1890 in Berlin
gest. 01.02.1961 in Leipzig
Konfession: jüdisch
PND: 119052695

Lebenslauf

Studium

  • Studium der Medizin an den Universitäten München, Freiburg und Berlin

Qualifikation

  • 1914 Promotion zum Dr. med. an der Universität Berlin
    Titel der Arbeit: Über den Einfluß einiger Chinolinderivate auf die Harnsäure- und Allantoin-Ausscheidung des Hundes.

Akademische Karriere

  • 1949-1955 Professor mit Lehrstuhl für Innere Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1955-1959 Professor mit Lehrstuhl für Geschichte der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitbegründer und 1951 Vorsitzender im Ärtzekommitee für den Frieden
  • Mitglied der USPD
  • Mitglied im KB
  • Mitglied im Verein der Freunde Sowjetrusslands
  • Mitglied der DSF seit 1949
  • Mitglied der SED seit 1949
  • Mitglied im FDGB seit 1949
  • Mitglied des Spartakusbundes
  • Mitglied im Verein sozialistischer Ärzte 1919-1933
  • Mitglied der KPD seit 1919
  • Vorsitzender im Verein sozialistischer Ärzte 1932-1933

Publikationen (Auswahl)

  • Biochemie des Menschen, Berlin 1926.
  • Innere Sekretion, Berlin 1954.
  • (Hrsg.) Virchow. Werk und Wirkung, Berlin 1957.
  • Von Huang-ti bis Harvey, Jena 1957.

Weitere Informationen

  • 1914-1916 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, Entlassung aus dem Heer wegen Defätismus
  • 1916-1929 Arzt an der Unversitätsklinik Rostock, dem Katharinen-Hospital Stuttgart und der CharitÃéerlin
  • 1919 Kultusminister der Zweiten Bayrischen Räterepublik
  • 1929-1933 Arzt am Hufeland-Hospital Berlin
  • 1933 inhaftiert, Emigration nach Frankreich und in die USA
  • nach Emigration in die USA 1935 dort ebenfalls als praktischer Arzt in verschiedenen Krankenhäusern tätig
  • 1949 Rückkehr in die SBZ
  • 1950-1955 Kommissarischer Leiter des Karl-Sudhoff-Institutes für Geschichte der Medizin der Universität Leipzig
  • Mitbegründer der Gesellschaft der Freunde des neuen Russland
  • Vorkämpfer der Sozialpädagogik

Biographische, autobiographische Literatur

  • Ruprecht, Thomas Michael, Felix Boenheim. Arzt, Politiker, Historiker. Eine Biographie, Hildesheim u.a. 1992.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

UAL, PA 1270; DBE online (2.2.2008); DBA II, Fiche 147, 69-71; DBA III; Fiche 93, 86.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Felix Boenheim
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Boenheim_585
Datum: 14.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.