Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Karl Friedrich Bonhoeffer

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N00659

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N00659

geb. 13.01.1899 in Breslau
gest. 15.05.1957 in Göttingen
Konfession: evangelisch
PND: 116238550

Lebenslauf

Studium

  • 1919-1922 Studium der Chemie an den Universitäten Berlin und Tübingen

Qualifikation

  • 1927 Habilitation für Chemie an der Universität Berlin
  • 1922 Promotion zum Dr. phil. in Chemie an der Universität Berlin
    Titel der Arbeit: Photochemische Sensibilisierungen und Einstein'sches Aequivalentgesetz.

Akademische Karriere

  • 1927-1930 PD für Chemie an der Universität Berlin
  • 1930-1934 oProf für Physikalische Chemie an der Universität Frankfurt am Main
  • 1934-1947 oProf für Physikalische Chemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1947-1949 oProf für Physikalische Chemie an der Universität Berlin

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ordentliches Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1935-1947
  • Korrespondierendes Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1947-1957
  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1947-1957

Publikationen (Auswahl)

  • Grundlagen der Photochemie, Dresden-Leipzig 1933.

Weitere Informationen

  • 1917-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
  • 1923-1930 Assistent am Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische Chemie in Berlin-Dahlem
  • entdeckte 1929 mit Paul Harteck den Ortho- und den Parawasserstoff
  • 1947-1951 Leiter des Instituts für Physikalische Chemie an der Deutschen Forschungshochschule Berlin-Dahlem
  • 1949-1957 Direktor des Max-Planck-Instituts für Physikalische Chemie in Göttingen
  • Bruder des Theologen Dietrich Bonhoeffer
  • verheiratet mit Margarethe, geb. Dohnanyi

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Physikalische Chemie in Leipzig. Festschrift zum 100. Jahrestag der Einweihung des Physikalisch-chemischen Instituts an der Universität Leipzig, Messow, Ulf; Krause, Konrad, Leipzig 1998.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Karl Friedrich Bonhoeffer
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Bonhoeffer_586
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.