Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Oswald Bumke

Lebensdaten

Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften an der Universität Leipzig

Bildquelle: Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften an der Universität Leipzig

geb. 25.09.1877 in Stolp
gest. 05.01.1950 in München
Konfession: evangelisch
PND: 117155365

Lebenslauf

Studium

  • bis 1901 Studium der Medizin an den Universitäten Leipzig, Halle, Freiburg und München

Qualifikation

  • 1901 Promotion zum Dr. med. an der Universität Kiel
    Titel der Arbeit: Ein Fall von Isthmostenose mit Ruptur der aufsteigenden Aorta.
  • 1904 Habilitation für Neurobiologie und Psychiatrie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Titel der Arbeit: Die Pupillenstörung bei Nerven- und Geistes- und Nervenkranken.

Akademische Karriere

  • 1904-1910 PD für Psychiatrie und Neurologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 1910-1914 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Psychiatrie und Neurologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 1914-1916 ordentlicher Professor für Psychiatrie und Neurologie an der Universität Rostock
  • 1916-1921 ordentlicher Professor für Psychiatrie und Neurologie an der Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität Breslau
  • 1921-1924 ordentlicher Professor für Psychiatrie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1924-1947 ordentlicher Professor für Psychiatrie und Neurologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina

Publikationen (Auswahl)

  • Landläufige Irrtümer in der Beurteilung von Geisteskrankheiten, Wiesbaden 1908.
  • Gerichtliche Psychiatrie (= Handbuch der Psychiatrie. Allgemeiner Teil, Bd. 5), Leipzig 1912.
  • Lehrbuch der Geisteskrankheiten, München 1919.
  • Die Psychoanalyse und ihre Kinder. Eine Auseinandersetzung mit Freud, Adler und Jung, Berlin 1938.
  • Gedanken über die Seele, Berlin 1941.

Weitere Informationen

  • Kritiker der Freudschen Psychoanalyse
  • berühmter Gutachter und Berater

Biographische, autobiographische Literatur

  • Erinnerungen und Betrachtungen. Der Weg eines deutsches Psychiaters, München 1952.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 2, 1995, S. 223; NDB, Bd. 3, S. 15 f.; DBA II, Fiche 200, 379-382.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Oswald Bumke
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Bumke_25
Datum: 21.09.2017


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.