Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Heinrich Jakob Wilhelm Curschmann

Lebensdaten

Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

Bildquelle: Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

geb. 28.06.1846 in Gießen
gest. 06.05.1910 in Leipzig
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 11676628X

Lebenslauf

Studium

  • 1863-1868 Studium: Medizin in Gießen

Qualifikation

  • 1875 Habilitation für Innere Medizin an der Universität Berlin
  • 1868 Promotion zum Dr. med. an der Universität Gießen
    Titel der Arbeit: Beiträge zur Physiologie der Kleinhirnschenkel.

Akademische Karriere

  • 1875-1879 PD für Innere Medizin an der Universität Berlin
  • 1888-1910 oProf für Innere Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1895-1896 Dekan der Medizinischen Fakultät
  • 1904-1905 Dekan der Medizinischen Fakultät
  • 1906-1907 Rektor der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina seit 1892

Publikationen (Auswahl)

  • Herz-Syphillis, Leipzig 1893.
  • Klinische Abbildungen. Sammlung von Darstellungen der Veränderung der äusseren Körperform bei inneren Krankheiten, Berlin 1894.
  • Der Unterleibstyphus, Wien 1898.
  • Das Fleckfieber, Wien 1900.

Weitere Informationen

  • 1868-1871 Assistenzarzt am Rochusspital in Mainz
  • 1871-1875 Assistent Taubes in Berlin
  • 1875-1879 Dirigierender Arzt des städtischen Krankenhauses Moabit
  • 1879-1888 Direktor der Staatskrankenhäuser in Hamburg
  • endeckte die nach ihm benannten "Curschmannschen Spiralen" im Auswurf von Asthmatikern und konstruierte die ebenfalls nach ihm benannte "Curschmannsche Kanüle" zur Punktion von Hautödemen

Biographische, autobiographische Literatur

  • Curschmann, Fritz, Erinnerungen an Heinrich Curschmann, Berlin 1926.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE online (02.03.2009); NDB, Bd. 3, Berlin 1957, S. 442; DBA I, Fiche 210, 157; DBA I, Fiche 213, 422-426; DBA II, Fiche 245, 79-83; Hehl, Ulrich von (Hrsg.), Sachsens Landesuniversität in Monarchie, Republik und Diktatur (BLUWiG, Reihe A, Bd. 3), Leipzig 2005, S. 529f.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Heinrich Jakob Wilhelm Curschmann
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Curschmann_778
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.