Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. theol. et phil. Gustav Adolf Fricke

Lebensdaten

Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

Bildquelle: Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

geb. 22.08.1822 in Leipzig
gest. 30.03.1908 in Leipzig
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 116789123

Lebenslauf

Studium

  • Studium der Philologie, Theologie und Philosophie an der Universität Leipzig

Qualifikation

  • 1846 Habilitation für Theologie und Philosophie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Novum exponitur pro Dei existentia argumentum.
  • 1846 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Nova argumentorum pro Dei existentia expositio
  • 1846 Promotion zum Dr. theol. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Nova argumentorum pro Dei existentia expositio.

Akademische Karriere

  • 1846-1849 PD für Theologie und Philosophie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1849-1851 aoProf für Theologie und Philosophie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1851-1865 oProf für Systematische Theologie an der Universität Kiel
  • 1867-1901 oProf für Neutestamentliche Wissenschaft an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1872-1873 Dekan der Theologischen Fakultät
  • 1879-1880 Dekan der Theologischen Fakultät
  • 1887-1888 Dekan der Theologischen Fakultät
  • 1895-1896 Dekan der Theologischen Fakultät

Publikationen (Auswahl)

  • Lehrbuch der Kirchengeschichte, Leipzig 1850.
  • Metaphysik und Dogmatik in ihrem gegenseitigen Verhältnis unter besonderer Beziehung auf die Ritschlsche Theologie, Leipzig 1882.
  • Ist Gott persönlich?, Leipzig 1896.
  • Der paulinische Grundbegriff der Gerechtigkeit Gottes erörtert auf Grund von Röm. 3, 21 bis 26, Leipzig 1888.

Weitere Informationen

  • seit 1865 Oberkatechet an der Leipziger Peterskirche
  • 1866 Teilnahme am Deutschen Krieg als Feldprobst
  • 1874-1899 Präsident des Gustav-Adolf-Vereins
  • 1876-1887 Pfarrer der Leipziger Peterskirche
  • seit 1890 Domherr des Domstifts zu Meißen
  • Ehrenbürger der Stadt Leipzig
  • Vertreter der Universität Leipzig in der Ersten Kammer des Sächsischen Landtages

Biographische, autobiographische Literatur

  • Hartung, Bruno / Ihmels, Ludwig / Pank, Oskar: Zur Erinnerung an D. Gustav Adolf Fricke. Reden bei der Trauerfeier, Leipzig 1908.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Bautz, Bd. 2, Nordhausen 1990, Sp. 123 f.; DBA I, Fiche 346, Bl. 316-321; DBA II, Fiche 400, Bl. 367-376.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gustav Adolf Fricke
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Fricke_818
Datum: 21.09.2017


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.