Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. jur. Friedrich Otto Ehrenfried Geyler

Lebensdaten

geb. 08.10.1879 in Treuen im Vogtland
gest. 11.12.1956
Konfession: evangelisch
PND: 10210056X

Lebenslauf

Studium

  • 1899-1902 Studium der Volkswirtschaft und Rechtswissenschaft an den Universitäten Leipzig und Grenoble

Qualifikation

  • 1902 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Nießbrauch an einem Vermögen nach dem bürgerlichen Gesetzbuche für das Deutsche Reich.

Akademische Karriere

  • 1952-1955 Professor mit vollem Lehrauftrag für Finanzrecht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1920-1932 Dozent für Steuerrecht an der Handelshochschule Leipzig
  • 1932-1946 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Steuerrecht an der Handelshochschule Leipzig
  • 1950-1952 Professor mit Lehrauftrag für Steuerrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der DSF
  • Mitglied der Gesellschaft der Freunde der Handelshochschule Leipzig
  • Mitglied der NSV
  • Mitglied des Hauptausschusses der LDPD
  • Mitglied im Anwaltsverein Leipzig
  • Mitglied im Kulturbund
  • Mitglied im NS-Dozentenbund
  • Mitglied im Schiller-Verein Leipzig
  • Vorstandsvorsitzender der pelzindustriellen Verbände
  • Mitglied der NSDAP 1938-1945

Publikationen (Auswahl)

  • Beiträge zur steuerrechtlichen Stellvertretungslehre, Berlin 1930.
  • Steurechtliche Mehrfachbelastungen und ihre normative Abwehr, 1931.

Weitere Informationen

  • 1902 erstes juristisches Staatsexamen
  • 1906 zweites juristisches Staatsexamen unter der Ernennung zum Gerichtsassessor
  • verheiratet seit 1908
  • 1909 Niederlassung als Rechtsanwalt
  • 1916-1918 als wissenschaftlicher Mitarbeiter (Landsturmmann ohne Waffe) beim stellvertretenden Generalkommando XIX. AK.
  • Mitglied des Prüfungsausschusses der Handelshochschule Leipzig 1920-1933, Mitglied der Prüfungskommission für Diplom-Bücherrevisoren der Handelshochschule Leipzig
  • seit 1920 Lehrauftrag am Steuerinstitut der Handelshochschule Leipzig
  • 1925 Ernennung zum Notar
  • seit November 1945 Mitarbeit im Rechtsaussschuss des Stadtverbandes Leipzig der LPD
  • Aktivitäten in einer Widerstandsgruppe der bekennenden Kirche zur Zeit des Nationalsozialismus
  • Auszeichnung mit dem Leipziger Wappen
  • Enkel von Prof. Dr. Ernst Friedrich Apelt und Cousin zweiten Grades von Prof. Willibalt Apelt
  • Hilfsrichter beim Amtsgericht Meißen, Übernahme der Verwaltung des Amtsgerichts Frehburg
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für die Stadtgeschichte Leipzig
  • Mitglied der Theatergemeinde Schauspielhaus
  • Referendar bei verschiedenen Anwälten
  • Richter in einer Berufungskammer des Landgerichts Dresden

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 446, 92-93; UAL, PA 1177.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Friedrich Otto Ehrenfried Geyler
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Geyler_736
Datum: 18.04.2019


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.