Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. habil Gottfried Paul Erich Härtel

Lebensdaten

geb. 02 .12.1925 in Burgstädt

Konfession: konfessionslos
PND: 135872359

Lebenslauf

Studium

  • 1953-1957 Studium: Geschichte in Leipzig

Qualifikation

  • 1961 Promotion zum Dr. phil. in Geschichte an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Bemerkungen zu sozial-ökonomischen Fragen im ptolomäischen Ägypten.
  • 1966 Habilitation für Geschichte an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Soziale Entwicklungstendenzen der Sklaverei und des Kolonats im 2. Jahrhundert und zu Beginn des 3. Jahrhunderts u. Z. im Westen des Römischen Reiches unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsquellen.

Akademische Karriere

  • 1966-1969 Dozent für Geschichte des Altertums an der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1969-1976 Dozent für Geschichte des Altertums an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1976-1990 Professor mit Lehrautrag für Geschichte des Altertums an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig

Ämter

  • 1974-1978 Leiter des Wissenschaftsbereiches Urgeschichte/Alte Geschichte
  • 1974-1990 Mitglied des Rates der Sektion Geschichte
  • 1975-1985 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für Altertumswissenschaften

Publikationen (Auswahl)

  • (mit Liselott Huchthausen), Römisches Recht, Berlin 1987.
  • (mit Pólay Elemér) Römisches Recht und Römische Rechtsgeschichte: eine Einführung, Weimar 1987.
  • (mit Frank-Michael Kaufmann) Codex Justinianus – eine Auswahl, Leipzig 1991.

Weitere Informationen

  • 1931-1935 Volksschule Burgstädt
  • 1943-1945 Nach Dienst im RAD Einberufung zur Wehrmacht u. Fronteinsatz
  • 1945-1949 Sowjetische Kriegsgefangenschaft
  • 1950-1953 Tätigkeit auf dem Gebiet der Abgabenverwaltung bei den Finanzämtern Burgstädt Rochlitz und beim Rat des Kreises Geithain als Betriebsprüfer
  • 1957 Staatsexamen als Diplomhistoriker
  • 1957-1961 Wiss. Assistent am Institut für Allgemeine Geschichte, Abt. 1: Geschichte des Altertums
  • 1958-1990 Mitglied der Historikergesellschaft der DDR.
  • Ehrungen: 1958 Medaille für ausgezeichnete Leistungen, 1966 Medaille für ausgezeichnete Leistungen, 1969 Pestalozzi-Medaille (Bronze), 1977 Pestalozzi-Medaille (Silber), 1977 Ehrenurkunde der Karl-Marx-Universität, 1982 Ehrennadel der Karl-Marx-Universität, 1982 Ehrenurkunde der Karl-Marx-Universität, 1987 Ehrenurkunde der Karl-Marx-Universität, 1987 Pestalozzi-Medaille (Gold)
  • 1961-1966 Wiss. Oberassistent am Institut für Allgemeine Geschichte, Abt. 1: Allg. Geschichte des Altertums
  • 1966 Venia legendi für Geschichte des Altertums.

Biographische, autobiographische Literatur

  • Gottfried Härtel 60 Jahre. In: ZfG 1985 (33) H. 1, S. 67.
  • Mertens, Lothar, Lexikon der DDR-Historiker.Biographien und Bibliographien zu den Geschichtswissenschaftlern in der DDR, München 2006.
  • Günther, Rigobert, Gottfried Härtel zum 65. Geburtstag, In: EAZ 1989 (30) H. 4, S. 721-722.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA III, Fiche 352, 312; UAL, PA-A 44187; Eigene Angaben

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gottfried Paul Erich Härtel
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Haertel_1446
Datum: 18.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.