Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. habil., Dr. phil. h. c. Gerhard Helbig

Lebensdaten

geb. 29.12.1929 in Leipzig
gest. 29.05.2008 in Leipzig
PND: 119285258

Lebenslauf

Studium

  • 1948-1952 Studium: Anglistik, Germanistik und Philosophie in Leipzig

Qualifikation

  • 1953 Promotion zum Dr. phil. in Germanistik an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Der Apriorismus in der deutschen Literaturwissenschaft und Wege zu dessen Überwindung: Versuch einer erkenntniskritischen Analyse des methodologischen Standes der gegenwärtigen Literaturwissenschaft
  • 1968 Habilitation für Germanistik an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Funktion und Inhalt in der Sprache am Beispiel der reinen Kasus des Substantivs in der deutschen Gegenwartssprache.

Akademische Karriere

  • 1969-1990 oProf für Deutsch als Fremdsprache am Herder-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1990-1992 oProf für Deutsch als Fremdsprache an der Fakultät für Kultur-, Sprach-, und Erziehungswissenschaft der Universität Leipzig
  • 1992-1994 Professor für Deutsch als Fremdsprache und Grammatik der deutschen Gegenwartssprache an der Fakultät für Kultur-, Sprach-, und Erziehungswissenschaft der Universität Leipzig
  • 1994-1995 Professor für Deutsch als Fremdsprache und Grammatik der deutschen Gegenwartssprache an der Philologischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • Mitglied des Wissenschaftlichen Rates der Karl-Marx-Universität Leipzig 1969-1971

Publikationen (Auswahl)

  • Kurze deutsche Grammatik für Ausländer, Leipzig 1980.
  • Lexikon deutscher Partikeln, Leipzig 1988.
  • Probleme der Valenz- und Kasustheorie, Leipzig 1992.
  • Das Passiv, Leipzig u.a. 1997.
  • Zur Bedeutung der Wörter. Ein illustriertes Lexikon, Leipzig 2004.

Weitere Informationen

  • 1936-1940 Besuch der Volksschule und 1940-1948 der Humboldt-Oberschule in Leipzig
  • 1953-1954 Wissenschaftlicher Assistent für Deutsche Sprache und Literatur an der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1954-1957 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Deutsche Sprache des Pädagogischen Institutes Leipzig
  • 1957-1959 Wechselnde Lehraufträge als Deutschlektor an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1959-1964 Lektor für Deutsche Sprache in der Abteilung Sprachunterricht der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1962-1963 Lektor für Deutsche Sprache in Bagdad
  • 1964-1965 Cheflektor für Deutsche Sprache in Kairo
  • 1965-1966 Lektor für Deutsche Sprache im In- und Ausland am Institut für Fremdsprachen der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1973 Verleihung des Titels Dr. sc. phil. durch den Wissenschaftlichen Rat der KMU Leipzig
  • Auszeichnungen: 1977 Humboldt-Medaille der DDR in Bronze, 1983 Gustav-Hertz-Preis der Karl-Marx-Universität Leipzig, 1988 Jacob- und Wilhelm-Grimm-Preis der DDR, 1994 Konrad-Duden-Preis der Stadt Mannheim
  • 1986 Verleihung des Dr. phil. h. c. durch die Universität Uppsala
  • 1987-1988 Gastprofessor an der Universität Graz
  • 1990-2008 Chefredakteur der Zeitschrift „Deutsch als Fremdsprache"

Biographische, autobiographische Literatur

  • Rudolf Große, Nachruf: Gerhard Helbig (9. Dezember 1929 – 29. Mai 2008), in: Jahrbuch der SAW 2007-2008, Stuttgart und Leipzig 2009, S. 66-68.
  • Bernd Skibitzki und Barbara Wotjak (Hrsg.), Linguistik und Deutsch als Fremdsprache: Festschrift für Gerhard Helbig zum 70. Geburtstag, Tübingen 1999.
  • Gerhard Helbig wird 70, in: Deutsch als Fremdsprache, 36 (1999) Heft 4, S. 195-197.
  • In memoriam Prof. Dr. phil. habil. Dr. h. c. Gerhard Helbig 29.12.1929 - 29.05.2008, in: Deutsch als Fremdsprache, 45 (2008), Heft 3, S. 131-132.
  • Veröffentlichungen Gerhard Helbigs, in: Heidrun Popp (Hrsg.), Deutsch als Fremdsprache: an den Quellen eines Faches, S. XXXIII – LII, München 1995.
  • Wilfried Kürschner, Linguisten-Handbuch: biographische und bibliographische Daten deutschsprachiger Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler der Gegenwart (2 Bde.), Tübingen 1994, S. 345-346.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

UAL, PA 2149; eigene Angaben in Dissertation (Kurzbiographie) sowie Angaben der Angehörigen.

Links

Aus Datenschutzgründen werden einige Angaben zu dieser Person nicht veröffentlicht.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gerhard Helbig
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Helbig_1489
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.