Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. habil. Gottfried Johannes Holle

Lebensdaten

geb. 13.08.1912 in Chemnitz
gest. 13.12.1991 in Leipzig
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 105828661

Lebenslauf

Studium

  • 1932-1937 Studium der Medizin an den Universitäten Leipzig, Wien, Innsbruck, München und Königsberg

Qualifikation

  • 1939 Promotion zum Dr. med. in Medizin an der Universität Erlangen
    Titel der Arbeit: Beitrag zur Kenntnis des feingeweblichen Aufbaus der weiblichen Brust.
  • 1943 Habilitation für Pathologie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Über Lipoidose, Atheromatose und Sklerose der Aorta und deren Beziehungen zur Endaortitis.

Akademische Karriere

  • 1945 PD für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1953-1955 Professor mit vollem Lehrauftrag für Pathologie an der Universität Greifswald
  • 1955-1959 Professor mit Lehrstuhl für Pathologie an der Universität Greifswald
  • 1959-1969 Professor mit Lehrstuhl für Pathologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1969-1977 oProf für Pathologie am Bereich Medizin der Karl-Marx-Universität Leipzig

Ämter

  • 1959-1977 Direktor des Instituts für Pathologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Senator der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina seit 1967
  • Mitglied der Gesellschaft für Pathologie der DDR 1964-1966
  • Mitglied im Council der Europäischen Gesellschaft für Pathologie 1965-1968
  • Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Pathologie der DDR 1976-1979

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP seit 1937
  • Mitglied der LDPD seit 1948

Publikationen (Auswahl)

  • ca. 110 Publikationen als Erst-, Ko- und Senior-Autor in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Methoden der modernen morphologischen Forschung, Leipzig 1961.
  • Lehrbuch der allgemeinen Pathologie, Jena 1967.
  • Gynäkologische Histologie, Berlin 1979.
  • Allgemeine Pathologie, 2. Aufl., Jena/Stuttgart 1989.

Weitere Informationen

  • 1937-1938 Medizinalpraktikant in Crimmitschau/Sachsen
  • 1938-1939 Assistenzarzt am Pathologischen Institut des Neuwerkhauses in Chemnitz
  • 1939-1949 am Institut für Pathologie der Universität Leipzig
  • 1940-1941 Wehrdienst, danach auf Antrag der Universität Leipzig freigestellt
  • 1944 Verleihung der venia legendi; Thema der Probevorlesung: Die seriöse Entzündung
  • 1945-1947 kommissarische Leitung des Pathologisch-bakteriologischen Instituts des städtischen Krankenhauses Sankt Georg in Leipzig
  • 1947-1949 wieder am Institut für Pathologie der Universität Leipzig
  • 1949-1953 Begründer und Leiter der Prosektur an den Städtischen Krankenanstalten in Gera
  • 1955-1959 Direktor des Instituts für Pathologie an der Universität Greifswald
  • Mitbegründer und 1962-1966 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft "Morphologie" der DDR
  • nach 1977 tätig als praktischer Pathologe in der Arzneimittelforschung

Biographische, autobiographische Literatur

  • Hecht, A., "Sie sind daher für eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst nicht geeignet", In: Hecht, A. (Hrsg.), Enttäuschte Hoffnungen, Berlin 2008, S. 56-77.
  • Hecht, A., Gottfried Holle (geb. 1912), In: Bedeutende Gelehrte in Leipzig. Bd. 8, Leipzig o. J., S. 35-39.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Mahnke, P. F., Prof. em. Dr. med. habil. Gottfried Holle, In: Zentralbl Pathol 128 (1992), S. 375-276; UAL, PA 3986.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gottfried Johannes Holle
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Holle_1389
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.