Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. theol. Thomas Ittig

Lebensdaten

geb. 31.10.1643 in Leipzig
gest. 07.04.1710 in Leipzig
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 122131584

Lebenslauf

Studium

  • seit 1660 Studium: in Leipzig, Rostock, Kiel und Straßburg

Qualifikation

  • 1660 Promotion zum Bacc. art. an der Universität Leipzig
  • 1663 Promotion zum Mag. phil. an der Universität Leipzig
  • 1685 Promotion zum Bacc. theol. an der Universität Leipzig
  • 1685 Promotion zum Lic. theol. an der Universität Leipzig
  • 1699 Promotion zum Dr. theol. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: De patribus apostolicis, seu scriptoribus ecclesiasticis , qui apostolorum comites et discipuli fuisse perhibentur.

Akademische Karriere

  • 1663-1667 PD an der Universität Leipzig
  • 1697-1698 aoProf für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1698-1699 oProf (quartus) für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1699-1710 oProf (tertius) für Theolgoie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1702-1703 Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1706-1707 Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Bibliotheca patrum apostolicorum Graeco-Latina, Leipzig 1699.
  • Historia synodorum nationalium in Gallia a reformatis habitarum, Leipzig 1705.
  • Historiae Ecclesiasticae ... A Christo Nato Seculi Selecta Capita. Bd.1: Praemissa Est Ejusdem De Scriptoribus Histori Ecclesiastic Recentioribus Dissertatio, Leipzig 1709.
  • De montium incendiis, 2 Bde, Leipzig 1663-66.
  • Select this title Bibliotheca Ittigiana, 2 Bde, Leipzig 1711-12.

Weitere Informationen

  • 1662 kurfürstlicher Stipendiat Leipzig
  • 1667-69 Hauslehrer in Dresden
  • 1670 ass. cons. fac. art. der Universität Leipzig
  • 1671 Ordination St. Nikolai und Pfarrer St. Johannis Leipzig
  • 1674 Subdiakonus, 1675 Diakonus St. Thomas Leipzig
  • 1685 Diakonus, 1686 Archidiakonus St. Nikolai Leipzig
  • seit 1685 verheiratet mit Sophia Elisabeth Böschen verw. Sulzberger (gest. 1686), 1 Kind
  • 1699 Superintendent und Pfarrer St. Nikolai Leipzig sowie Konsistorialassessor und Domherr zu Meißen
  • Kollegiat am Kleinen Fürstenkolleg Leipzig

Biographische, autobiographische Literatur

  • Hoffmann, Steffen, Thomas Ittig, in: Journal der Universität Leipzig 3/2005, S. 39.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Hein/Junghans, Die Professoren und Dozenten der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig von 1409 bis 2009, S. 218.; ADB, Bd. 14, S. 645 f.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Thomas Ittig
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Ittig_1287
Datum: 24.04.2019


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.