Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Karl Emil Jakobi

Lebensdaten

geb. 31.08.1904 in Straßburg
gest. 03.04.1974 in Berlin
Konfession: konfessionslos

Lebenslauf

Akademische Karriere

  • 1951-1953 Professor mit vollem Lehrauftrag für das zeitgenössische Pressewesen an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der RGO seit 1931
  • Mitglied der SED seit 1946
  • Mitglied im Verband Deutscher Journalisten seit 1946
  • Mitglied im DMV 1920-1931
  • Mitglied der Roten Hilfe 1925-1936
  • Mitglied der KPD 1926-1946
  • Mitglied der VVN 1947-1953

Weitere Informationen

  • 1911-1914 Besuch der Volksschule in Karlsruhe, 1914-1919 der Bürgerschule in Karlsruhe
  • 1919 Hilfsarbeiter
  • 1919-1925 Arbeiter in der Magnetfabrik Unterberg & Helmle Karlsruhe
  • 1925-1926 Hilfsarbeiter in einer Lackiererei in Karlsruhe
  • 1926-1930 Hilfsarbeiter in einer Gießerei in Karlsruhe
  • 1930-1931 arbeitslos; Delegierung an die Leninschule Moskau
  • 1932 Redakteur der Arbeitslosenzeitung in Mannheim
  • 1932-1933 Redaktionsvolontär bei der "Arbeiterzeitung Mannheim"
  • 1933 vorübergehende Inhaftierung
  • 1933-1934 illegale Parteiarbeit in Frankfurt am Main
  • 1934 Flucht über Saarbrücken nach Prag
  • 1935-1937 Parteiarbeit in Österreich, der Schweiz und Frankreich
  • 1937-1939 Teilnahme am Spanischen Bürgerkrieg (Internationale Brigade)
  • 1939-1940 Internierung in Frankreich, dort bei dem Versuch der Flucht in den nicht besetzten Teil Frankreichs festgenommen; Überführung nach Deutschland
  • 1940-1941 Untersuchungshaft in Frankfurt am Main
  • 1941 Verurteilung wegen Hochverrats zu lebenslanger Haft durch den Volksgerichtshof
  • 1941-1943 Inhaftierung im Zuchthaus Brandenburg
  • 1943-1945 Inhaftierung im KZ Sachsenhausen, 1945 auf Todesmarsch in Meckelnburg durch Alliierte befreit
  • 1946-1950 Redakteur, dann bis 1951 Chefredakteur der "Landes-Zeitung - Organ des Landesvorstandes der SED in Mecklenburg-Vorpommern"
  • 1953-1958 Chefredakteur der Magdeburger "Volksstimme"
  • 1958-1961 ADN-Korrespondent in Belgrad
  • 1961-1968 Redakteur beim Deutschen Institut für Zeitgeschichte in Berlin, zunächst bei der Zeitung "Unsere Zeit", dann bei "Dokumentation der Zeit"
  • 1968 Versetzung in den Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen
  • Auszeichnungen: Vaterländischer Verdienstorden in Silber, Hans-Beimler-Medaille, Medaille "Kämpfer gegen den Faschismus"

Referenzen und Quellen

SAPMO-BArch, DY 30 / J IV 2/3, 129, 234, 377, 2143; SAPMO-BArch, DY 30 / 9955; UAL, PA 605.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Karl Emil Jakobi
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Jakobi_1137
Datum: 16.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.