Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Heinz Adolf Janert

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N03245

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N03245

geb. 18.11.1897 in Prökuls
gest. 04.10.1973
Konfession: evangelisch
PND: 142368407

Lebenslauf

Studium

  • 1918-1922 Studium der Landwirtschaft an den Universitäten Göttingen und Königsberg

Qualifikation

  • 1922 Promotion zum Dr. phil. für Bodenkunde an der Universität Königsberg
    Titel der Arbeit: Beitrag zur Beurteilung der klimatischen Wachstumsfaktoren Kohlensäure, Sauerstoff und Luftdruck
  • 1927 Habilitation für Bodenkunde an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Neue Methoden zur Bestimmung der wichtigsten physikalischen Grundkonstanten des Bodens

Akademische Karriere

  • 1927-1934 PD für Kulturtechnik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1934-1938 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Kulturtechnik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1938-1939 aoProf für Kulturtechnik und Bodenkunde an der Universität Königsberg
  • 1939-1944 oProf für Bodenkunde und Kulturtechnik an der Universität Königsberg
  • 1946-1947 Professor mit Lehrstuhl für Bodenkunde und Kulturtechnik an der Universität Rostock
  • 1948-1964 Professor mit Lehrstuhl für Angewandte Bodenkunde und Bodenmelioration an der Universität Greifswald

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Sekretär der Internationalen Bodenkundlichen Gesellschaft seit 1930

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der SA seit 1933
  • Mitglied im Reichskolonialbund seit 1937
  • Mitglied der NSDAP 1937-1943

Publikationen (Auswahl)

  • Bodenkundliches Praktikum. Anleitung für Agronomen zur selbständigen Untersuchung des Bodens nach einfachen Verfahren, Berlin (Ost) 1953.
  • Stadtreinigung, Berlin (Ost) 1955.
  • Lehrbuch der Bodenmelioration, 2 Bde, Berlin (Ost) 1961.

Weitere Informationen

  • 1914-1920 Frontsoldat im Ersten Weltkrieg und aktiver Offizier (Fähnrich, Leutnant, Oberleutnant)
  • 1923-1927 Assistent am Institut für Meliorationswesen und Moorkultur der Preußischen Landwirtschafts-Versuchs- und Forschungsanstalten Landsberg a. W.
  • seit 1925 verheiratet mit Marie Luise Katharina, geb. Schröder
  • 1927-1938 Vorstand der Abteilung für Kulturtechnik am Landwirtschaftlichen Institut der Universität Leipzig
  • 1931 Forschungsstipendium der Rockefeller-Stiftung für kulturtechnisch-bodenkundliche Arbeiten in England (acht Monate)
  • 1944-1945 Inhaftierung und Anklage vor dem Volksgerichtshof
  • seit 1947 Direktor des Instituts für Bodenkunde und Kulturtechnik an der Universität Greifswald
  • gilt als einer der Wegbereiter der landwirtschaftlichen Abwassernutzung
  • nach Kriegsende vorübergehend Oberbürgermeister von Wismar

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Kürschner 1935, Sp. 608; DBA II, Fiche 649, 144; UAL, PA 606.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Heinz Adolf Janert
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Janert_477
Datum: 29.06.2017


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.