Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. rer. nat. Hans Wilhelm Kautsky

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N00849

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N00849

geb. 13.04.1891 in Wien
gest. 15.05.1966
Konfession: evangelisch
PND: 105248118

Lebenslauf

Studium

  • 1911-1917 Studium: Chemie in Berlin

Qualifikation

  • 1922 Promotion zum Dr. rer. nat. in Chemie an der Deutschen Universität Prag
  • 1928 Habilitation für Chemie an der Universität Heidelberg

Akademische Karriere

  • 1928-1936 PD für Chemie an der Universität Heidelberg
  • 1936-1937 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Chemie an der Universität Heidelberg
  • 1937-1945 planmäßiger außerordentlicher Professor für Anorganische Strukturchemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1949-1959 oProf für Siliciumchemie an der Universität Marburg

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSV seit 1934

Publikationen (Auswahl)

  • Anwendung von Hochspannungsfunken unter Flüssigkeiten zur chemischen Synthese, Marburg 1954.

Weitere Informationen

  • 1919-1928 Assistent am Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische und Elektronische Chemie in Berlin
  • verheiratet seit 1919 mit Martha, geb. Urban
  • 1928-1936 Assistent am Chemischen Institut der Universität Heidelberg
  • 1936 Lehrstuhlvertretung an der Universität Leipzig
  • 1945 Evakuierung nach Weilburg/Lahn durch die aus Leipzig abziehende US-Armee
  • 1945/46 Mitarbeiter von Ernst Leitz in Wetzlar
  • 1946-1949 Lehrauftrag an der Universität Marburg
  • 1947-1959 Direktor des neugegründeten Instituts für Siliciumchemie an der Universität Marburg
  • 1949 Lehrauftrag für Anorganische Chemie an der Universität Frankfurt am Main
  • 1959-1962 kommissarischer Direktor des Instituts für Siliciumchemie an der Universität Marburg
  • Neffe des Sozialdemokraten Karl Kautsky
  • gelernter Kunstmaler
  • im Ersten Weltkrieg Mitarbeiter der Gasmaskenprüfstelle des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Physikalische und Elektronische Chemie in Berlin
  • kein Abitur

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE online (2.2.2008); DBA II, Fiche 688, 76-81; UAL, PA 80; Catalogus Professorum Marburgensis, Bd. 2, Marburg 1979, S. 837.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Hans Wilhelm Kautsky
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Kautsky_480
Datum: 28.03.2017


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.