Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Reinhold Klotz

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00395-08

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00395-08

geb. 13.03.1807 in Stollberg
gest. 10.08.1870 in Klein-Zschocher bei Leipzig
Konfession: evangelisch
PND: 11623539X

Lebenslauf

Studium

  • seit 1826 Studium: Philologie in Leipzig

Qualifikation

  • 1831 Habilitation für Klassische Philologie an der Universität Leipzig

Akademische Karriere

  • 1831-1832 PD für Klassische Philologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1832-1849 aoProf für Klassische Philologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1849-1870 oProf für Klassische Philologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1861-1863 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1867-1868 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.), M. Tulli Ciceronis disputationes Tusculanae, Leipzig 1835.
  • Handbuch der lateinischen Litteraturgeschichte: nach den Quellen bearbeitet, Leipzig 1846.
  • Handbuch der lateinischen Stilistik, hrsg. von Richard Klotz, Leipzig 1874.
  • (Hrsg.), Cicero's Sämmtliche Werke: In deutschen Uebertragungen, 2 Bde., Leipzig 1840-1841.
  • (Hrsg.), Euripidis Tragoediae, 2 Bde., Leipzig 1867-1881.

Weitere Informationen

  • seit 1839 Mitdirektor des Königlich-Sächsischen philologischen Seminars
  • in politischer Hinsicht, besonders in der Revolution von 1848, nahm er eine konservative Position ein
  • Mitherausgeber der "Neuen Jahrbücher für Philologie und Pädagogik"
  • Ritter des Königlich-Sächsischen Verdienst-Ordens
  • an der Universität Leipzig wurde von Gottfried Hermann in dessen Griechische Gesellschaft aufgenommen, was ihm den Weg in die akademische Laufbahn ebnete
  • beschäftigte sich v.a. mit Ciceros Schriften, andere griechische und lateinische Schriftsteller, Stilistik und Syntax sowie mit lateinischer Literaturgeschichte

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 666, 164-167; ADB Bd. 16, S. 231-233; Hehl, Ulrich von (Hrsg.), Sachsens Landesuniversität in Monarchie, Republik und Diktatur (BLUWiG, Reihe A, Bd. 3), Leipzig 2005, S. 526.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Reinhold Klotz
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Klotz_1257
Datum: 14.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.