Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Carl Walter Kockel

Lebensdaten

Privatbesitz

Bildquelle: Privatbesitz

geb. 15.09.1898 in Leipzig
gest. 05.04.1966 in Marburg
PND: 116273828

Lebenslauf

Studium

  • 1917-1922 Studium der Geologie, Zoologie und Geographie an der Universität Leipzig

Qualifikation

  • 1922 Promotion zum Dr. phil. in Geologie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die nordöstlichen Ostalpen zur Kreidezeit
  • 1925 Habilitation für Geologie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Geologie der Hohenschwangauer Berge

Akademische Karriere

  • seit 1949 oProf für Geologie an der Universität Marburg
  • 1925-1930 PD für Geologie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1930-1938 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Geologie und Paläontologie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Geologie der Bayrischen Berge zwischen Lech und Loisach (= Wissenschaftliche Veröffentlichungen des Deutschen und Oesterreichischen Alpenvereins, Bd. 10), Innsbruck-München 1931.
  • Schiefergebirge und Hessische Senke um Marburg/Lahn (= Sammlung geologischer Führer, Bd. 37), Berlin 1958.

Weitere Informationen

  • 1917 zum Militärdienst eingezogen, diente als Sanitätssoldat
  • 1920 Mitglied des Leipziger Zeitfreiwilligenregiments
  • 1927 Erweiterung der Lehrbefugnis auf Paläontologie
  • 1931-1932 Gastdozent an der John-Hopkins-University in Baltimore
  • 1938 Entzug der Lehrbefugnis nach Paragraph 18 der Reichshabilitationsordnung aufgrund der jüdischen Abstammung seiner Ehefrau
  • Arbeitete vor dem Krieg für Seismos in Hannover
  • Nach Ende des Zweiten Weltkrieges Tätigkeit als Geologe für das Amt für Bodenforschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Kürschner 1931, Sp. 1501; DBA II, Fiche 729, 215; Lambrecht, R., Politische Entlassungen in der NS-Zeit, Leipzig 2006, S.117-118.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Carl Walter Kockel
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Kockel_248
Datum: 14.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.