Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Emil Krückmann

Lebensdaten

geb. 14.05.1865 in Neukloster
gest. 23.06.1944 in Berlin
PND: 117550337

Lebenslauf

Studium

  • 1884-1889 Studium der Medizin an den Universitäten München, Rostock, Berlin und Göttingen

Qualifikation

  • 1890 Promotion zum Dr. med. an der Universität Göttingen
  • 1896 Habilitation für Augenheilkunde an der Universität Leipzig

Akademische Karriere

  • 1896-1901 PD für Augenheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1901-1907 aoProf für Augenheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1907-1912 oProf für Augenheilkunde an der Universität Königsberg
  • 1912-1938 oProf für Augenheilkunde an der Universität Berlin

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.
  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina 1932-1944

Publikationen (Auswahl)

  • Die Syphilis der Regenbogenhaut, Breslau 1906.
  • Über Schießbrillen, Berlin 1914.
  • Über Kriegsblindenfürsorge, Leipzig 1915.
  • Grundriß der Augenheilkunde für Studierende und Ärzte, 2. Aufl., Leipzig 1929.

Weitere Informationen

  • 1889 Approbation
  • 1890-1891 tätig als Arzt
  • 1891-1894 Assistenzarzt an der Augenklinik in Rostock
  • 1894-1895 Assistenzarzt am Pathologischen Institut der Universität Rostock
  • 1895-1896 Assistenzarzt an der Universitätsaugenklinik in Leipzig
  • 1912-1938 Direktor der Universitätsaugenklinik in Berlin
  • 1916 Mitbegründer der Deutschen Blindenanstalt
  • Geheimer Medizinalrat
  • verheiratet mit Gertrud Krückmann, geb. Köhler

Biographische, autobiographische Literatur

  • Festschrift: Emil Krückmann zur Feier seines fünfundsiebzigsten Geburtstages am 14. Mai 1940 in Verehrung und Dankbarkeit gewidmet von seinen Freunden und Schülern, Stuttgart 1940.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 713, 425; DBA II 763, 246-248; DBA III, Fiche 523, 30; Personal- und Vorlesungsverzeichnisse.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Emil Krückmann
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Krueckmann_1368
Datum: 14.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.