Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Gustav Kunze

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N03631

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N03631

geb. 04.10.1793 in Leipzig
gest. 30.04.1851 in Leipzig
Konfession: evangelisch?
PND: 116613785

Lebenslauf

Studium

  • 1813-1819 Studium: Medizin und Naturwissenschaften in Leipzig

Qualifikation

  • 1819 Promotion zum Dr. med. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: De dysphagia commentatio pathologica.

Akademische Karriere

  • 1822-1835 aoProf für Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1835-1845 aoProf für Botanik an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1845-1851 oProf für Botanik an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Botanischen Gesellschaft Regensburg
  • Mitglied der Naturforschenden Gesellschaft Halle
  • Gründungsmitglied der Naturforschenden Gesellschaft Leipzig seit 1818
  • Sekretär der Naturforschenden Gesellschaft Leipzig 1820-1851

Publikationen (Auswahl)

  • (Übers.), Magendie, François, Vorschriften zur Bereitung und Anwendung einiger neuen Arzneymittel als der Krähenaugen, des Morphins, der Blausäure, des Strychnins, des Veratrins, der China-Alkalien, der Jodine, Leipzig 1822.
  • Plantarum Acotyledonearum Africae Australioris recensio nova, Leipzig 1836.
  • Analecta pteridographica seu descriptio et illustratio filicum aut novarum aut minus cognitarum: accedunt tabulae aeri ini. XXX, Leipzig 1837.
  • (Hrsg.) mit Schmidt, Johann Carl, Mykologische Hefte, 2 Bde., Leipzig 1817-1823.
  • Die Farrnkräuter in kolorirten Abbildungen, 2 Bde., Leipzig 1840-1851.

Weitere Informationen

  • 1837 hatte er die Leitung des Botanischen Gartens Leipzig übernommen, welche er bis zu seinem Tode inne behielt
  • bis 1848 Custos der Gehler'schen Bibliothek
  • hatte mit fast allen namhaften Botanikern und Zoologen seiner Zeit brieflichen oder persönlichen Kontakt, mit einigen stand er schon seit seiner Schulzeit in Verbindung
  • ihm war die Verbindung von Botanik und Arzeimittellehre in seiner Forschung sehr wichtig
  • im Bereich der Botanik trug er für die Universität viele Sammlungen (v.a. Farngewächse und -präparate) zusammen
  • im Laufe seiner wissenschaftlichen Arbeit wurden die Farne zu seinem liebsten Forschungsobjekt
  • sein Freund und Kollege Prof. Ludwig Reichenbach ließ ihm zu Ehren eine Gattung der australischen Myrtengewächse nach ihm "Kunzea" benennen
  • starb in Folge eines Schlaganfalles, nachdem er morgens noch im Botanischen Garten gearbeitet hatte
  • war Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Vereinen aus aller Welt

Biographische, autobiographische Literatur

  • Reichenbach, Heinrich Gottlob Ludwig, Worte zur Erinnerung an Gustav Kunze: Gesprochen in der Naturforschenden Gesellschaft zu Leipzig 13. Mai 1851, Leipzig 1851.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 725, 260-271; DBA II, Fiche 774, 207; ADB Bd. 17, S. 400-403.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gustav Kunze
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Kunze_1269
Datum: 19.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.