Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Edgar Theodor Lehmann

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N03754

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N03754

geb. 25.03.1905 in Berlin
gest. 24.11.1990 in Leipzig
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 118571052

Lebenslauf

Studium

  • 1925-1930 Studium: Geographie, Geologie, Geschichte und Philosophie

Qualifikation

  • 1930 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Berlin
    Titel der Arbeit: Über die in Slowenien gelegene deutsche Sprachinsel Gottschee
  • 1951 Habilitation für Kartographie und Länderkunde an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Der sociogeographische Faktor in der landeskundlichen Darstellung Sachsens

Akademische Karriere

  • 1950-1951 Professor mit Lehrauftrag für Kartographie und Länderkunde an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1951-1952 PD für Geographie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1952-1960 Professor mit vollem Lehrauftrag für Geographie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1960-1968 oProf für Geographie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ordentliches Mitglied der Historischen Kommission der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig seit 1953
  • Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1959-1961
  • Ordentliches Mitglied der Philologisch-Historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1959-1990
  • Stellvertretender Sekretar der Philologisch-Historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1961-1965
  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1961-1972
  • Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR zu Berlin 1972-1990
  • Vizepräsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1971-1984

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied im Kulturbund
  • Mitglied der NSDAP seit 1940
  • Mitglied im FDGB seit 1945
  • Mitglied der DAF 1934-1945
  • Mitglied der NSV 1935-1945

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Meyers großer Hausatlas. Mit 312 Haupt- und Nebenkarten, Leipzig 1938.
  • Alte deutsche Landkarten, Leipzig 1935.
  • Der große Weltatlas, Leipzig 1939.
  • Indien. Entwicklung seiner Wirtschaft und Kultur, Leipzig 1958. (mit Hildegard Weisse)
  • (Red.) Weltatlas. Die Staaten der Erde und ihre Wirtschaft, Gotha 1964.
  • Atlas Deutsche Demokratische Republik, Gotha 1977-1981.

Weitere Informationen

  • 1930-1932 Arbeit als Hilfsassistent an der Universität Berlin
  • Auszeichnungen: 1930 Preis der Stadt Berlin für eine geomorphologisch-geographische Arbeit (im gleichen Jahr als Dissertation unter dem Titel "Das Gottscheer Hochland" veröffentlicht)
  • 1931-1950 Mitarbeiter des Bibliographischen Instituts Leipzig
  • 1939-1945 Mitglied des Fotschungsbeirats für Vermessungstechnik und Kartographie beim Reichsamt für Landesaufnahme
  • aktivierte die Herausgeberschaft der "Wissenschaftlichen Veröffentlichungen des Deutschen Instituts für Länderkunde" in Neuer Folge, Herausgeber des "Internationalen Jahrbuchs für Kartographie" (seit 1940)
  • 1950-1953 Leiter der Kartographischen Anstalt des VEB Buch- und Landesdruckerei Leipzig
  • seit 1950 Direktor des Deutschen Instituts für Länderkunde in Leipzig (1968 der Akademie zugeordnet, 1969 in Geographisches Institut umbenannt) bis zu seiner Emeritierung 1970
  • 1955 Ehrendoktorwürde (Dr. Ing. c. h.) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich
  • 1961 Direktor des Geographischen Instituts der Universität Leipzig
  • seit 1962 Vorsitzender der Sektion Geographie bei der Deutschen Akademie der Wissenschaften, 1970 Leitung der Arbeitsgruppe "Umweltgestaltung und Umweltschutz" im Auftrage der Akademie der Wissenschaften der DDR (Erarbeitung von Vorschlägen zur Lösung von Umweltproblemen)
  • nach seiner Emeritierung 1970 wissenschaftlicher Berater des Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR
  • 1983 Nationalpreis der DDR für den "Atlas Deutsche Demokratische Republik", 1989 Ehrenspange der Akademie der Wissenschaften der DDR
  • Forschungsschwerpunkte: historisch-geographische und kartographische Forschung, Würdigung des wissenschaftlichen Erbes, Bearbeitung und Editierung Historisch-Geographischer Arlanten, Umweltgestaltung
  • Mitglied mehrerer internationaler Gremien (u.a. "Kommission für Nationalatlanten")
  • beeinflusste wesentlich die Entwicklung der Geographie und Kartographie in der DDR

Biographische, autobiographische Literatur

  • Mayr, Alois, Edgar Lehmann zum Gedächtnis. Ein Leben für Geographie und Kartographie, Leipzig 2001.
  • Leipziger Geographische Beiträge. Edgar Lehmann zum 60. Geburtstag, hrsg. v. Deutschen Institut für Länderkunde Leipzig, Leipzig 1965.
  • Scheel, Heinrich (Hrsg.), Geographie, Kartographie, Umweltforschung. Edgar Lehmann zum 75. Geburtstag, Berlin (Ost) 1981.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA III, Fiche 551, 85-92.; UAL PA 1727.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Edgar Theodor Lehmann
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Lehmann_763
Datum: 14.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.