Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. habil. Philipp Kurt Lersch

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, UAL FS N 01048

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, UAL FS N 01048

geb. 04.04.1898 in München
gest. 15.03.1972 in München
Konfession: katholisch (altkatholisch)
PND: 118779656

Lebenslauf

Studium

  • 1918-1922 Studium der Germanistik und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Qualifikation

  • 1929 Habilitation für Psychologie und Philosophie an der Technischen Hochschule Dresden
    Titel der Arbeit: Gesicht und Seele.
  • 1922 Promotion zum Dr. phil. in deutscher Literaturgeschichte an der Universität München
    Titel der Arbeit: Traum in der deutschen Romantik.

Akademische Karriere

  • 1929-1936 PD für Philosophie an der Technischen Hochschule Dresden
  • 1936-1937 planmäßiger außerordentlicher Professor für Philosophie und Psychologie an der Technischen Hochschule Dresden
  • 1937-1939 ordentlicher Professor für Psychologie an der Universität Breslau
  • 1939-1942 ordentlicher Professor für Philosophie an der Philologisch-Historischen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1942-1966 ordentlicher Professor für Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Ämter

  • 1941-1942 Dekan der Philologisch-Historischen Abteilung, zugl. Ges.Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • Ordentliches Mitglied der Philologisch-Historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1942
  • Korrespondierendes Mitglied der Philologisch-Historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1942-1972
  • Ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München 1944-1972

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der Gesellschaft Deutscher Neurologen und Psychiater seit 1953

Publikationen (Auswahl)

  • Der Traum in der deutschen Romantik, München 1923.
  • Gesicht und Seele. Grundlinien einer mimischen Diagnostik, München 1932.
  • Vom Wesen der Geschlechter, München 1947.
  • Aufbau der Person, München 1951.
  • Der Mensch als soziales Wesen, München 1964.

Weitere Informationen

  • 1916-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
  • 1925-1933 Psychologe in der Deutschen Reichswehr
  • 1930 Assistent am Psychologischen Institut der Technischen Hochschule Dresden
  • Fürsprecher des nationalsozialistischen Euthanasieprogramms
  • verheiratet mit Ruth Berta, geb. Zoesta

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

NDB, Bd. 14, Berlin 1987, S. 319 f.; DBA II, Fiche 805, 126-128; Petschel, Dorit (Bearb.), Die Professoren der TU Dresden 1828-2003, Köln-Weimar-Wien 2003, S. 549 f.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Philipp Kurt Lersch
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Lersch_498
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.