Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. rer. pol. et phil. Friedrich Lütge

Lebensdaten

geb. 21.10.1901 in Wernigerode
gest. 25.08.1968 in München
Konfession: evangelisch
PND: 139451218

Lebenslauf

Studium

  • 1921-1924 Studium: Nationalökonomie in Freiburg, Marburg und Jena

Qualifikation

  • 1937 Habilitation für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Jena
  • 1924 Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Jena
    Titel der Arbeit: Die Bauernbefreiung in der Grafschaft Wernigerode.
  • 1928 Promotion zum Dr. phil. in Wirtschaftsgeschichte an der Universität Jena
    Titel der Arbeit: Die Geschichte des Jenaer Buchhandels.

Akademische Karriere

  • seit 1947 ordentlicher Professor für Wirtschaftsgeschichte und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1937-1940 PD für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Jena
  • 1940-1943 planmäßiger außerordentlicher Professor für Wohnungs- und Siedlungswirtschaft an der Handelshochschule Leipzig
  • 1943-1946 ordentlicher Professor für Wohnungs- und Siedlungswirtschaft an der Handelshochschule Leipzig
  • 1946-1947 ordentlicher Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1946-1947 Dekan der Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München 1955-1968

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik.
  • Geschichte der deutschen Agrarverfassung vom frühen Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert, Stuttgart 1963.
  • Die Agrarverfassung des frühen Mittelalters im mitteldeutschen Raum, vornehmlich in der Karolingerzeit, Jena 1937.
  • Wohnungswirtschaft. Eine systematische Darstellung unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Wohnungswirtschaft, Jena 1940.
  • Deutsche Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Ein Überblick, Berlin u. a. 1952.
  • Beiträge zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Gesammelte Abhandlungen, hrsg. v. Eckart Schremmer, Stuttgart 1970.

Weitere Informationen

  • seit 1926 Privatassistent des Nationalökonomen Ludwig Elster, danach Lektor beim Verlag Gustav Fischer
  • verheiratet seit 1929 mit Eva, geb. Buchfinck, Tochter des Generals Ernst Buchfinck
  • 1945/46 Rektor der Handelshochschule Leipzig

Biographische, autobiographische Literatur

  • Abel, Wilhelm (Hrsg.), Wirtschaft, Geschichte und Wirtschaftsgeschichte. Festschrift zum 65. Geburtstag von Friedrich Lütge, Stuttgart 1966.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

NDB, Bd. 15, Berlin 1987, S. 476 f.; DBA II, Fiche 838, 161-164.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Friedrich Lütge
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Luetge_1066
Datum: 18.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.