Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Erich Anselm Marx

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N04146

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N04146

geb. 13.03.1874 in Berlin
gest. 30.01.1956 in Troy
Konfession: presbyterianisch

Lebenslauf

Studium

  • 1893-1898 Studium: Mathemtik, Physik und Chemie in Berlin, Erlangen und Göttingen

Qualifikation

  • 1898 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Göttingen
    Titel der Arbeit: Zur Kenntniss der Dispersion im electrischen Spectrum.
  • 1903 Habilitation für Physik an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Über die Kondensatorentladung in verzweigten Systemen bei Periodenzahlen 10-7-10-8 und das dielektrische Verhalten einiger Flüssigkeiten in diesem Frequenzbereich.

Akademische Karriere

  • seit 1944 Prof für Physik am Rensselear Polytechnic Institute in Troy, New York
  • 1903-1907 PD für Physik an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1907-1920 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Physik an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1920-1933 planmäßiger außerordentlicher Professor für Radiophysik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1941-1944 Professor für Physik an der Trinity University San Antonio

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Handbuch der Radiologie, 6 Bde., Leipzig 1913-1925.
  • Röntgenstrahlen, Radium und die Materie, Leipzig 1923.
  • Die Geschwindigkeit der Röntgenstrahlen. Experimentaluntersuchung (= Abhandlungen der mathematisch-physischen Klasse der Königlich Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften, Bd. 29,6), Leipzig 1906.

Weitere Informationen

  • 1933 Entlassung nach Paragraph 3 des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums aufgrund seiner jüdischen Abstammung
  • nach Entlassung 1933 Gründung eines radiophysischen Instituts in Leipzig, das 1940 geschlossen wurde; 1941 Emigration in die USA
  • Arbeitete zu Fragen der Radiologie, der Photoelektrizität und der elektrischen Leitfähigkeit von Gasen; entwickelte u.a. die Marxsche Röhre, einen Vorläufer der Fernsehröhre

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 6, 1997, S. 644; NDB, Bd. 16, S. 323 f.; DBA II, Fiche 859, 414-431; Lambrecht, R., Politische Entlassungen in der NS-Zeit, Leipzig 2006, S.137-138.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Erich Anselm Marx
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Marx_272
Datum: 23.11.2017


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.