Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Karl Peter Wilhelm Maurenbrecher

Lebensdaten

Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

Bildquelle: Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

geb. 21.12.1838 in Bonn
gest. 06.11.1892 in Leipzig
Konfession: evangelisch-reformiert
PND: 116854731

Lebenslauf

Studium

  • 1857-1861 Studium: Geschichte, Klassische Philologie und Germanstik in Bonn, München, Berlin

Qualifikation

  • 1861 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bonn
    Titel der Arbeit: De historicis decimi seculi scriptoribus, qui res ab Ottone Magno gestas memoriae tradiderunt.
  • 1862 Habilitation an der Universität Bonn
    Titel der Arbeit: Maximilian II. und die deutsche Reformation.

Akademische Karriere

  • 1863-1867 PD für Geschichte an der Universität Bonn
  • 1867-1868 aoProf für Geschichte an der Universität Dorpat
  • 1868-1869 oProf für Geschichte an der Universität Dorpat
  • 1869-1877 oProf für Geschichte an der Universität Königsberg
  • 1877-1884 oProf für Geschichte an der Universität Bonn
  • 1884-1892 oProf für Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1888-1889 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ordentliches Mitglied der Philologisch-Historischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig 1885-1892

Publikationen (Auswahl)

  • Karl V. und die deutschen Protestanten 1545-1555, Düsseldorf 1865.
  • Gründung des Deutschen Reiches 1859-1871, Leipzig 1892.
  • England im Reformationszeitalter, Düsseldorf 1866.
  • Elsass, eine deutsche Provinz, Berlin 1870.
  • Königthum und die Verfassung in Preußen, Bonn 1878

Weitere Informationen

  • 1862-1863 Studienreise nach London, Simanca, Madrid, Paris
  • seit 1866 verheiratet mit seiner Cousine Mary Maurenbrecher
  • seit 1882 Herausgeber des Historischen Taschenbuch
  • Hauptarbeitsgebiet Geschichte der Reformation und Gegenreformation

Biographische, autobiographische Literatur

  • Wolf, Gustav, Wilhelm Maurenbrecher. Ein Lebens- und Schaffensbild, Berlin 1893.
  • Todte, Mario, Wilhelm Maurenbrecher als Reformationshistoriker, Leipzig 2002.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

ADB Bd. 52, S. 244-248; NDB Bd. 16, S. 433f.; DBA I Fiche 814, 435-436; DBA II Fiche 864, 340-341; DBA III Fiche 1039, 322-334.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Karl Peter Wilhelm Maurenbrecher
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Maurenbrecher_702
Datum: 28.06.2017


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.