Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Rudolf Meerwarth

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00663

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00663

geb. 16.07.1883 in Karlsruhe
gest. 09.03.1946 in Berlin
PND: 101594518

Lebenslauf

Studium

  • 1902-1906 Studium der Staatswissenschaften an den Universitäten München, Breslau, Heidelberg und Karlsruhe

Qualifikation

  • 1914 Habilitation an der Technischen Hochschule Berlin
  • 1905 Promotion zum Dr. phil. in Staatswirtschaft an der Universität München
    Titel der Arbeit: Die Wirkung der Arbeiterschutzgesetzgebung auf die Hausindustrie
  • 1921 Habilitation an der Universität Berlin
    Titel der Arbeit: Ueber die Bedeutung der Teuerungsziffern

Akademische Karriere

  • 1921-1922 PD in Staatswissenschaften an der Universität Berlin
  • 1922-1928 aoProf für Statistik an der Universität Berlin
  • 1928-1941 oProf für Statistik an der Philologisch-Historischen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Einleitung in die Wirtschaftsstatistik, Jena 1920.
  • Probleme der deutschen Zahlungsbilanz, München-Leipzig 1924.
  • Nationalökonomie und Statistik. Eine Einführung in die empirische Nationalökonomie, Berlin 1925.
  • Leitfaden der Statistik, Leipzig 1939.

Weitere Informationen

  • 1906 Kameralistisches Staatsexamen in Karlsruhe für den Eintritt in den höheren Dienst in der badischen Finanzverwaltung
  • seit Ende 1906 Tätigkeit am Kaiserlichen Statistischen Amt Berlin als wissenschaftlicher Hilfsarbeiter (seit 1907 ständiger Mitarbeiter)
  • seit 1914 Mitglied des Preußischen Statistischen Landesamts (mit Kriegsunterbrechung)
  • 1916 Teilnahme am Ersten Weltkrieg (Ende des Jahres vom Waffendienst zurückgestellt)
  • seit 1918 Regierungs- und Volkswirtschaftsrat
  • Mitherausgeber des Deutschen Statistischen Zentralblatts (seit 1924) und der Deutschen-Französischen Rundschau
  • seit 1925 auch Vorlesungen an der Handelshochschule Berlin
  • seit 1927 Oberregierungsrat sowie Mitglied des Internationalen Statistischen Instituts
  • seit 1928 Regierungsdirektor Preußischen Statistischen Landesamt (Mitglied hier bis 1934)
  • verheiratet mit Hildegard, geb. Ungerer (2 Kinder)
  • Direktor des Instituts für Wirtschaftswissenschaften und Statistik an der Universität Leipzig
  • Mitglied der Prüfungskommssion für Diplomvolkswirte an den Universitäten Leipzig und Berlin sowie Mitglied der Prüfungskommssion für Diplomkaufleute an der Handelshochschule Berlin

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE online, Zugriff am 02.03.2009; DBA II, Fiche 869, 127-133; DBA III, Fiche 610, 173.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Rudolf Meerwarth
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Meerwarth_801
Datum: 27.02.2017


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.