Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Gerhard Max Heinrich Menz

Lebensdaten

geb. 10.02.1885 in Kreuzburg
gest. 16.01.1954 in Leipzig
PND: 101266391

Lebenslauf

Studium

  • 1904-1910 Studium: Philologie, Geschichte und Nationalökonomie in München und Breslau

Qualifikation

  • 1910 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Breslau
    Titel der Arbeit: Die Entwicklung der Anschauung von der Germanisierung Schlesiens in der schlesischen Geschichtsschreibung bis auf Stenzel.

Akademische Karriere

  • 1925-1946 planmäßiger außerordentlicher Professor für Buchhandelsbetriebslehre an der Handelshochschule Leipzig
  • 1946-1949 ordentlicher Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1949-1951 Professor mit Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Publizistik an der Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied im DRK seit 1939
  • Mitglied im NSDB seit 1942
  • Mitglied der NSV seit 1936

Publikationen (Auswahl)

  • Die Entwicklung der Anschauung vor der Germanisierung Schlesiens in der schlesischen Geschichtsschreibung bis auf Stenzel, diss, Breslau 1910.
  • Die Zeitschrift als Führungsmittel, Leipzig 1935.
  • Der europäische Buchhandel seit dem Wiener Kongreß, Würzburg 1941.
  • Gutenberg-Fibel, Potsdam 1949.

Weitere Informationen

  • 1911-1912 Wehrdienst
  • 1912 Chefredakteur d. Weimarischen Zeitung
  • 1913-1915 Journalist: Tsintauer (Kriegs-)Nachrichten
  • verheiratet seit 1913
  • 1915-1919 Leiter d. staatl. Kaiser-Wilhelm-Schule in Shanghai
  • 1920-1925 volkswirtschaftl. u. journal. Berater u. Referent f. Ausbildungsfragen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Leipzig
  • 1921-1933 Chefredakteur d. Börsenblattes für den deutschen Buchhandel
  • 1922 nebenamtlicher Dozent für Buchhandelsbetriebslehre und Wirtschaftsgeschichte Ostasiens an der Handelshochschule Leipzig
  • 1944 Gutenberg-Lehrauftrag zur Erforschung d. Frühgeschichte d. Presse
  • erster Direktor d. Instituts für Publizistik an der Universität Leipzig (DDR)

Biographische, autobiographische Literatur

  • Wustmann, Markus, Die Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät in Leipzig 1947-1951. Experimentierfeld kommunistischer Hochschulpolitik in SBZ und früher DDR, Leipzig 2004.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 877, 278-282; DBA III, Fiche 617, 174-177; UAL, PA 736.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gerhard Max Heinrich Menz
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Menz_649
Datum: 16.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.