Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Dr. med. vet. Adolf Meyn

Lebensdaten

geb. 14.09.1898 in Krümse
gest. 07.05.1962
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 106646400

Lebenslauf

Qualifikation

  • 1924 Promotion zum Dr. med. vet. in Veterinärhygiene an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
    Titel der Arbeit: Über das d'Hérelle'sche Phänomen und Versuche zu seinem Nachweis an Streptococcus equi und Bacterium bipolare avisepticum.
  • 1930 Habilitation für Tierseuchenlehre an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Zur Morphologie und Biologie des Rauchbrandbazillus.

Akademische Karriere

  • seit 1952 Lehrauftrag für Tierseuchenlehre an der Universität Tübingen
  • 1930-1937 PD für Tierseuchenlehre an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1937-1938 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Tierseuchenlehre an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1938-1945 ordentlicher Professor für Veterinärhygiene, Seuchenlehre und Veterinärpolizei an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1955-1962 oProf für Tierhygiene an der Universität München

Publikationen (Auswahl)

  • (mit Karl Nieberle) Tuberkulose und Fleischhygiene. Untersuchungen über die pathologische Anatomie und Pathogenese der Tuberkulose mit besonderer Berücksichtigung ihrer Bedeutung für die Beurteilung des Fleisches der tuberkulösen Schlachttiere, Jena 1938.
  • Bestimmungsschlüssel für die Gattungszugehörigkeit von Bakterien, Stuttgart 1952

Weitere Informationen

  • 1916-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
  • 1924-1927 Assistent an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
  • 1927-1930 Assistent am Tierseucheninstitut der Universität Leipzig
  • 1935-1938 Direktor am Bakteriologischen und Milchhygienischen Untersuchungsamt Leipzig
  • 1938-1945 Direktor des Tierseucheninstituts der Universität Leipzig
  • 1940-1942/43 kommissarischer Stellvertreter des Dozentenbundführers an der Universität Leipzig
  • 1941-1946 Teilnahme am Zweiten Weltkrieg und Kriegsgefangenschaft
  • seit 1946 Direktor am Bakteriologischen Institut Warthausen
  • seit 1952 Leiter der Zentralstelle für Bekämpfung der Rindertuberkulose am Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Bonn
  • verheiratet mit Irmgard, geb. Ubbelohde

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Kürschner 1940/41, Bd. 2, Sp. 192; DBA II, Fiche 894, 258 f.; UAL, PA 225.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Adolf Meyn
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Meyn_503
Datum: 18.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.