Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. jur. Karl Michaelis

Lebensdaten

geb. 21.12.1900 in Bethel
gest. 14.08.2001 in Göttingen
PND: 118733648

Lebenslauf

Studium

  • Studium: Rechtswissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Philosophie in Münster, München und Göttingen

Qualifikation

  • 1925 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Göttingen
    Titel der Arbeit: Die Staatstheorie des Karl Rodbertus und ihre Stellung in der Sozialphilosophie des 19. Jahrhunderts.
  • 1931 Habilitation für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte an der Universität Göttingen
    Titel der Arbeit: Der Feststellungsprozeß. Eine Untersuchung über den Gegenstand und die Grenzen der Rechtskraft des Feststellungsurteils.

Akademische Karriere

  • 1934-1938 außerordentlicher Professor für Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Kiel
  • 1938-1945 ordentlicher Professor für Bürgerliches Recht, Verfahrensrecht und Neuere Rechtsgeschichte an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1951-1956 ordentlicher Professor für Deutsche Rechtsgeschichte, Bürgerliches Recht und Zivilprozeßrecht an der Universität Münster
  • 1956-1969 oProf für Bürgerliches Recht, Neuzeitliche Rechtsgeschichte und Kirchenrecht an der Universität Göttingen

Ämter

  • 1942-1944 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 1970-2001

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP

Publikationen (Auswahl)

  • Beiträge zur Gliederung und Weiterbildung des Schadenrechts, Leipzig 1943.
  • Die Universität Münster 1945 - 1955. Ihr Wiederaufbau im Zusammenhang mit der Entwicklung ihrer Verfassung, Münster 1988.
  • Das abendländische Eherecht im Übergang vom späten Mittelalter zur Neuzeit, Göttingen 1990.

Weitere Informationen

  • 1949-1951 Lehrbeauftragter an der Universität Münster
  • 1960/61 Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Göttingen
  • Mitarbeit an der Akademie für Deutsches Recht (Ausschuss für Bodenrecht)
  • Vertreter der "Kieler Schule"

Biographische, autobiographische Literatur

  • Pawlowski, Hans-Martin / Wieacker, Franz (Hrsg.), Festschrift für Karl Michaelis. Zum 70. Geburtstag am 21. Dez. 1970, Göttingen 1972.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 895, 277-278; DBA III, Fiche 626, 116; Schumann, Eva, Von Leipzig nach Göttingen. Eine Studie zu wissenschaftlichen Netzwerken und Freundschaften vor und nach 1945, in: Festschrift der Juristenfakultät zum 600jährigen Bestehen der Universität Leipzig, hrsg. v. Mitgliedern der Juristenfakultät der Universität Leipzig, Berlin 2009, S. 633-678.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Karl Michaelis
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Michaelis_504
Datum: 15.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.