Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Bruno Moll

Lebensdaten

Privatbesitz

Bildquelle: Privatbesitz

geb. 10.10.1885 in Halle/Saale
gest. 31.01.1968 in Lima
Konfession: evangelisch
PND: 117121045

Lebenslauf

Studium

  • 1904-1908 Studium der Nationalökonomie, Staatswissenschaften und Geschichte an den Universitäten Berlin, Breslau, Göttingen, Heidelberg und Leipzig

Qualifikation

  • 1907 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Landarbeiterfrage im Königreich Sachsen.
  • 1911 Habilitation für Nationalökonomie an der Universität Kiel
    Titel der Arbeit: Zur Geschichte der englischen und amerikanischen Vermögenssteuern.

Akademische Karriere

  • 1911-1918 PD für Nationalökonomie an der Universität Kiel
  • 1918-1920 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Nationalökonomie an der Universität Kiel
  • 1920-1921 planmäßiger außerordentlicher Professor für Nationalökonomie an der Universität Kiel
  • 1921-1922 planmäßiger außerordentlicher Professor für Nationalökonomie an der Philologisch-Historischen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1922-1934 ordentlicher Professor für Nationalökonomie mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft an der Philologisch-Historischen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1936-1959 oProf für Finanzwissenschaft und Bankenwesen an der Universidad Nacional Mayor de San Marcos Lima

Ämter

  • 1927-1928 Dekan der Philologisch-Historischen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Logik des Geldes, München-Leipzig 1916.
  • Die modernen Geldtheorien u. die Politik der Reichsbank (= Finanz- und volkswirtschaftliche Zeitfragen,Heft 45), Stuttgart 1917.
  • (Hrsg.) Probleme des Geld- und Finanzwesens, Leipzig 1924-1935.
  • Lehrbuch der Finanzwissenschaft, Berlin 1930.
  • La teoría lógica de la moneda y sus críticos (= Revista de la Facultad de Ciencias Económicas y Comerciales. Nr. 38), Lima 1947.

Weitere Informationen

  • 1934 Entlassung nach Paragraph 6 des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums, praktisch jedoch aufgrund seiner jüdischen Abstammung
  • 1936 Emigration nach Peru, dort sehr erfolgreich, u.a. als Regierungsberater tätig
  • Teilnahme am Ersten Weltkrieg

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Kürschner 1935, Sp. 921; DBA II, Fiche 906, 402-411, 497; DBE, Bd. 7, 1998, S. 190; Lambrecht, R., Politische Entlassungen in der NS-Zeit, Leipzig 2006, S.141-142.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Bruno Moll
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Moll_104
Datum: 17.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.