Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Paul Morawitz

Lebensdaten

Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften an der Universität Leipzig

Bildquelle: Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften an der Universität Leipzig

geb. 03.04.1879 in St. Petersburg
gest. 01.07.1936 in Leipzig
Konfession: evangelisch
PND: 117601357

Lebenslauf

Studium

  • 1897-1901 Studium der Medizin an den Universitäten Jena, Leipzig und München

Qualifikation

  • 1901 Promotion zum Dr. med. in Medizin an der Universität Jena
    Titel der Arbeit: Zur Kenntniss der Knorpelkapseln und Chondrinballen des hyalinen Knorpels.
  • 1907 Habilitation für Innere Medizin an der Universität Heidelberg
    Titel der Arbeit: Klinische Untersuchungen über Blutverteilung und Blutmenge beim Gesunden und Kranken.

Akademische Karriere

  • 1907-1909 PD für Innere Medizin an der Universität Heidelberg
  • 1909-1913 außerordentlicher Professor für Innere Medizin an der Universität Freiburg
  • 1913-1921 ordentlicher Professor für Innere Medizin an der Universität Greifswald
  • 1921-1926 ordentlicher Professor für Innere Medizin an der Universität Würzburg
  • 1925-1936 ordentlicher Professor für Spezielle Pathologie und Therapie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Klinische Diagnostik innerer Krankheiten, Leipzig 1920.
  • Die Blutkrankheiten in der Praxis, München 1923.
  • Blut und Blutkrankheiten (= Handbuch der inneren Medizin, Bd. 4), Berlin 1926.

Weitere Informationen

  • im 1. Weltkrieg in verschiedenen Lazaretten tätig, Erkrankung an Typhus
  • seit 1903 Asssistenzarzt an der Tübinger Klinik
  • seit 1909 Tätigkeit an der Medizinischen Poliklinik Freiburg
  • Begründer der Blutgerinnungslehre
  • Forschungsschwerpunkte: Hämatologie, Transfusionsmedizin, Kardiologie

Biographische, autobiographische Literatur

  • Decker, Natalja, Paul Oskar Morawitz. Zum 125. Geburtstag am 3. April 2004, in: Rektor der Universität Leipzig (Hrsg.), Jubiläen 2004. Personen-Ereignisse, Leipzig 2004, S. 19-22.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

NDB, Bd. 18, S. 88 f.; Kürschner 1935, Sp. 926; DBA II, Fiche 910, 111-114; Decker, Natalja, Paul Oskar Morawitz. Zum 125. Geburtstag am 3. April 2004, in: Rektor der Universität Leipzig (Hrsg.), Jubiläen 2004. Personen-Ereignisse, Leipzig 2004, S. 19-22.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Paul Morawitz
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Morawitz_105
Datum: 15.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.