Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. jur. Karl Otto Müller

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00395-24

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00395-24

geb. 12.06.1819 in Wittenberg
gest. 13.12.1898 in Leipzig
Konfession: evangelisch
PND: 117608017

Lebenslauf

Studium

  • 1838-1842 Studium: Rechtswissenschaften in Leipzig, Halle

Qualifikation

  • 1842 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Halle
    Titel der Arbeit: De auctorum et ministrorum criminis differentia.
  • 1843 Habilitation für Rechtswissenschaft an der Universität Halle
    Titel der Arbeit: De plagis commentatio.

Akademische Karriere

  • 1843-1850 PD für Römisches Recht an der Universität Halle
  • 1850-1852 aoProf für Römisches Recht an der Universität Halle
  • 1852-1860 aoProf für Römisches Recht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1860-1869 oProf für Römisches Recht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1869-1898 oProf für Sächsisches Recht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1860-1861 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1864-1865 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1871-1872 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der Freimaurerloge "Minerva"

Publikationen (Auswahl)

  • Über die Verbrechen gegen die materielle Integrität der Eisenbahnen, Leipzig 1846.
  • Die Lehre des Römischen Rechts von der Eviction, Theil I, Halle 1851.
  • Lehrbuch der Institutionen, Leipzig 1858.
  • Das Sächsische Privatrecht in seinen Grundzügen systematisch dargestellt, Leipzig 1892-1895.

Weitere Informationen

  • seit 1842 Anstellung am Landgericht Halle
  • 1859-1863 außerordentlicher Beisitzer am königlichen Appellationsgericht
  • seit 1863 königlicher Appellationsrat
  • seit 1864 Abgeordneter in der II. Ständekammer
  • Assessor am Spruchkollegium in Halle
  • Beisitzer des Universitätsgerichts
  • Geheimrat
  • Kommandeur II. Klasse des herzoglich anhaltinischen Hausordens Albrechts des Bären
  • Ritter des Königlich Sächsischen Verdienstordens

Referenzen und Quellen

ADB Bd. 52, S. 521-522; DBA I, Fiche 872, 32-34; Hehl, Ulrich von (Hrsg.), Sachsens Landesuniversität in Monarchie, Republik und Diktatur (BLUWiG, Reihe A, Bd. 3), Leipzig 2005, S. 525-527.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Karl Otto Müller
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Mueller_928
Datum: 14.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.