Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. sc. phil. Karl Wilhelm Nuß

Lebensdaten

geb. 26.08.1926 in Leipzig

Konfession: konfessionslos
PND: 106664948

Lebenslauf

Studium

  • 1953-1955 Studium der Geschichte der Arbeiterbewegung an der Pädagogischen Hochschule Potsdam

Qualifikation

  • 1963 Promotion zum Dr. phil. in Geschichte an der Universität Halle
    Titel der Arbeit: Die Rolle der Reichswehrgeneralität bei der militärischen Aufrüstung Deutschlands in der Weimarer Republik.
  • 1972 Promotion B zum Dr. sc. phil. in Militärgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Titel der Arbeit: Die Reichswehr. Zu ihrer Rolle und Entwicklung als militärisches Machtinstrument des deutschen Imperialismus in der Jahren der Weimarer Republik.

Akademische Karriere

  • 1978-1990 ordentlicher Professor für Wissenschaftlichen Kommunismus am Franz-Mehring-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Die Rolle der Reichswehrgeneralität in der militärischen Aufrüstung Deutschlands in der Weimarer Republik, Halle 1963.
  • Die Reichswehr, Jena 1972.
  • (zusammen mit Michael Kahle, Erich Triebel), Die revolutionären Traditionen der NVA, Berlin 1973.
  • Militär und Wiederaufrüstung in der Weimarer Republik, Berlin 1977.
  • (Hrsg.), Der Deutsche Militarismus in Geschichte und Gegenwart, Berlin 1980.

Weitere Informationen

  • 1933-1937 Volksschule in Leipzig-Gohlis
  • 1937-1944 Friedrich-List-Gymnasium in Leipzig
  • 1944 Einberufung zum Reichsarbeitsdienst
  • 1944-1945 Soldat der Wehrmacht und Kriegsdienst
  • 1945-1947 sowjetische Kriegsgefangenschaft
  • 1948 Ressortleiter Schulen und Hochschulen im FDJ-Kreisvorstand Leipzig
  • 1949-1952 Sekretär für Organisation des FDJ-Landesvorstandes im Land Brandenburg
  • 1952-1953 Bezirksvorsitzender der FDJ im Bezirk Potsdam
  • 1953-1955 Externstudent zur Geschichte der deutschen Arbeiterbwegung an der Pädagogischen Hochschule Potsdam
  • 1953-1955 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Wissenschaftlichen Sozialismus an der Pädagogischen Hochschule Potsdam
  • 1955 externes Staatsexamen für Oberstufenlehrer im Fach Geschichte an der Pädagogischen Hochschule Potsdam
  • 1955-1959 Bezirksvorsitzender der Gesellschaft für Sport und Technik in Potsdam
  • 1959-1962 Leitungsmitlglied am Deutschen Institut für Militärgeschichte in Potsdam
  • 1959-1962 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Militärgeschichte in Potsdam
  • 1962-1978 Chefredakteur der "Zeitschrift für Militärgeschichte"
  • 1962-1978 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Militärgeschichtlichen Institut der DDR in Potsdam
  • 1978 Facultas docendi für Wissenschaftlichen Kommunsimus
  • Auszeichnungen: Ehrennadel der Karl-Marx-Universität Leipzig in Bronze

Biographische, autobiographische Literatur

  • Feige, Hans-Uwe, Geschichte des Franz-Mehring-Instituts der Karl-Marx-Universität Leipzig 1948-1986, Leipzig 1988.
  • Mertens, Lothar, Artikel "Karl-Wilhelm Nuß", in: Ders., Lexikon der DDR-Historiker, München 2006, S. 462f.

Referenzen und Quellen

UAL, PA 4087; eigene Angaben; Kürschner 1992, Bd. 2, S. 2631.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Karl Wilhelm Nuß
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Nuss_2819
Datum: 09.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.