Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. jur. Hans Oppikofer

Lebensdaten

geb. 16.01.1901 in Bern
gest. 19.10.1950 in Zürich
PND: 101622988

Lebenslauf

Qualifikation

  • 1922 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Basel
    Titel der Arbeit: Über gemeinschaftliches Eigentum. Eine Studie zur Entwicklungsgeschichte eines Teiles des neuen schweizerischen Sachenrechts.
  • 1926-1928 PD für Handelsrecht, Bürgerliches Recht und Deutsches Recht an der Universität Königsberg
  • 1926 Habilitation für Handelsrecht, Bürgerliches Recht und Deutsches Recht an der Universität Königsberg
    Titel der Arbeit: Das Unternehmensrecht in geschichtlicher Betrachtung.

Akademische Karriere

  • 1928-1929 oProf für Handelsrecht, Bürgerliches Recht und Deutsches Recht an der Universität Mannheim
  • 1929-1935 oProf für Handeslrecht, Bürgerliches Recht und Deutsches Recht an der Universität Königsberg
  • 1935-1939 ordentlicher Professor für Deutsches Recht, Bürgerliches Recht und Handelsrecht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1939-1950 oProf für Rechtsgeschichte und Bürgerliches Recht an der Universität Zürich

Ämter

  • 1937-1939 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der Akademie für Deutsches Recht

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Archiv für Luftrecht.
  • Das Unternehmensrecht in geschichtlicher vergleichender und rechtspolitischer Betrachtung, Tübingen 1927.
  • (Hrsg.) Verkehrsrechtliche Schriften, Berlin-Königsberg 1935.
  • J[ohann] C[aspar] Bluntschli’s Theorie und die einheimische Rechtsentwicklung, in: SA. Zeitschrift für schweizerisches Recht, NF 60, 1941, S. 361-382.
  • Die aktuellen Probleme des Luftrechts, Basel 1946.
  • Eigentumsgemeinschaften im mittelalterlichen Recht, insbesondere an Wohnhäusern, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Beihefte, Nr. 2, S. 33-44.

Weitere Informationen

  • 1934-35 Dekan der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Königsberg
  • Leiter des Instituts für Luftrecht der Universität Königsberg, das 1937 an die Universität Leipzig überführt wurde

Biographische, autobiographische Literatur

  • Hans Oppikofer (1901-1950), Prof. Dr. iur., Nachruf, in: Jahresbericht / Universität Zürich, 1950/1951, S. 85-88 .

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 970,181-182; Bittlinger, Horst / Bekö, Marietta, Institute of Air and Sace Law University of Cologne 1925-2005, Köln 2005, S. 5-7.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Hans Oppikofer
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Oppikofer_508
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.