Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Wilhelm Friedrich Pfeffer

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N00314

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N00314

geb. 09.03.1845 in Grebenstein
gest. 31.01.1920 in Leipzig
PND: 118740733

Lebenslauf

Qualifikation

  • 1865 Promotion zum Dr. phil. in Chemie an der Universität Göttingen
    Titel der Arbeit: Über einige Derivate des Glycerins und dessenÜberführung in Allylen.
  • 1871 Habilitation für Botanik an der Universität Marburg
    Titel der Arbeit: Die Wirkung farbigen Lichts auf die Zersetzung der Kohlensäure in Pflanzen.

Akademische Karriere

  • 1871-1873 PD für Botanik an der Universität Marburg
  • 1873-1877 aoProf für Botanik an der Universität Bonn
  • 1877-1878 oProf für Botanik an der Universität Basel
  • 1878-1887 oProf für Botanik an der Universität Tübingen
  • 1887-1920 oProf für Botanik an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1895-1896 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Akademie der Wissenschaften London
  • Mitglied der Akademie der Wissenschaften Paris
  • Mitglied der Akademie der Wissenschaften Rom
  • Mitglied der Akademie der Wissenschaften St. Petersburg
  • Mitglied der Royal Society
  • Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Wien
  • Korrespondierendes Mitglied der Königlich-Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München 1880-1919
  • Korrespondierendes Mitglied der Königlich-Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1889-1919
  • Korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München 1919-1920
  • Korrespondierendes Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1919-1920

Publikationen (Auswahl)

  • Osmotische Untersuchungen. Studien zur Zellmechanik, Leipzig 1877.
  • Das Wesen und die Bedeutung der Atmung in der Pflanze, Berlin 1878.
  • Studien zur Energetik der Pflanze, Leipzig 1893.
  • Handbuch der Pflanzenphysiologie, 2 Bde., Leipzig 1881.

Weitere Informationen

  • Mittelpunkt seiner Arbeit: Reiz-, Zell- und Stoffwechselphysiologie der Pflanzen
  • genoss Weltruf als Begründer der Pflanzenpathologie und Wegbereiter der modernen Molekularbiologie

Biographische, autobiographische Literatur

  • Plesse, W. / Rux, D. (Hrsg.), Biographien bedeutender Biologen, 1977, S. 261-268.
  • Ruhland, Wilhelm, Nekrolog auf Wilhelm Pfeffer, in: Berichte über die Verhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Mathematisch-Physische Klasse 75 (1923), S. 107-124.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

NDB, Bd. 20, S. 309 f.; RBA R, 76; UAL, PA 807; Hehl, Ulrich von (Hrsg.), Sachsens Landesuniversität in Monarchie, Republik und Diktatur (BLUWiG, Reihe A, Bd. 3), Leipzig 2005, S. 529.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Wilhelm Friedrich Pfeffer
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Pfeffer_115
Datum: 14.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.