Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Friedrich Robert Alfred Rieche

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N03243

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N03243

geb. 28.04.1902 in Dortmund
gest. 06.11.2001 in Berlin
Konfession: evangelisch
PND: 101349491

Lebenslauf

Studium

  • 1920-1925 Studium: Chemie in Erlangen und Greifswald

Qualifikation

  • 1930 Habilitation für Chemie an der Universität Erlangen
    Titel der Arbeit: Alkylperoxyde und Ozonide.
  • 1925 Promotion zum Dr. phil. in Chemie an der Universität Erlangen
    Titel der Arbeit: Über einwertigen Sauerstoff.

Akademische Karriere

  • seit 1960 Professor mit Lehrstuhl für Technische Chemie an der Humboldt-Universität Berlin
  • 1930-1933 PD für Chemie an der Universität Erlangen
  • 1935-1938 PD für Chemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1938-1945 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Chemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1951-1952 oHonProf für Technische Chemie an der Universität Halle
  • 1952-1960 Professor mit Lehrstuhl für Technische Chemie an der Universität Jena

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1956-1972
  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1959-1972
  • Korrespondierendes Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften 1964-2001
  • Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR zu Berlin 1972-1992

Publikationen (Auswahl)

  • Die Bedeutung der organischen Peroxyde für die chemische Wissenschaft und Technik, Stuttgart 1936.
  • Grundriss der technischen organischen Chemie, Leipzig 1956.
  • Reinigung und Verwertung industrieller Abwässer, Berlin 1962.

Weitere Informationen

  • seit 1933 wissenschaftlicher Leiter der Zwischenprodukteabteilung der IG Farben-Fabrik Wolfen
  • 1946-1951 in der Sowjetunion dienstverpflichtet
  • seit 1954 Leiter des Instituts für organische Chemie der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin
  • 1955-1960 Lehrauftrag für Technische Chemie an der Humboldt-Universität Berlin
  • Bahnbrechende Arbeiten auf dem Gebiet der Biotechnologie (Verwendung von Buchenholz-Sulfit-Ablaugen zur Gewinnung von Futterhefe). Daneben zahlreiche verfahrenstechnische Entwicklungen.

Biographische, autobiographische Literatur

  • Stiller, Heinz (Hrsg.), Forschungsergebnisse aus der organischen Chemie. Alfred Rieche zum 85. Geburtstag, Berlin 1988.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

NDB, Bd. 21, S. 561 f.; Kürschner 1940/41, Bd. 2, Sp. 467.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Friedrich Robert Alfred Rieche
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Rieche_518
Datum: 14.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.