Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. habil. et Dr. med. vet. et Dr. agr. h. c. Carl Arthur Scheunert

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N02154

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N02154

geb. 07.06.1879 in Dresden
gest. 11.01.1957 in Basel
Konfession: evangelisch
PND: 119551411

Lebenslauf

Studium

  • 1899-1902 Studium der Veterinärmedizin und Chemie an der Tierärztliche Hochschule Dresden und den Universitäten Leipzig und Göttingen

Qualifikation

  • 1906 Habilitation für Physiologische Chemie an der Tierärztliche Hochschule Dresden
  • 1902 Promotion zum Dr. phil. in Chemie
    Titel der Arbeit: Über ein neues Phoron und Bihydrophoron.
  • 1923 Promotion zum Dr. med. vet.

Akademische Karriere

  • 1906-1910 PD für Physiologische Chemie an der Tierärztlichen Hochschule Dresden
  • 1910-1920 planmäßiger außerordentlicher Professor für Physiologische Chemie an der Tierärztlichen Hochschule Dresden
  • 1920-1923 oProf für Tierphysiologie an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin
  • 1923-1945 oProf für Veterinärphysiologie an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1946-1948 oProf für Veterinärphysiologie an der Universität Gießen

Ämter

  • 1929-1930 Dekan der Veterinärmedizinschen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1943-1945 Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • Mitglied der Kungliga Skogs & Lantbruksakademien Stockholm
  • Mitglied der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften bis 1957
  • Ordentliches Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1934-1945
  • Korrespondierendes Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1945-1957
  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1953-1957

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP seit 1941

Publikationen (Auswahl)

  • Lehrbuch der vergleichenden Physiologie der Haussäugetiere, Berlin 1910.
  • Die physiologische Bedeutung der Rohkost, 1929.
  • Lehrbuch der Veterinär-Physiologie, Leipzig 1939.

Weitere Informationen

  • Scheunert wandte sich seit 1920 der Vitaminforschung zu und galt auf diesem Gebiet als führende wissenschaftliche Autorität. Unter anderem ermittelte er den Tagesbedarf an Vitaminen von Mensch und Tier
  • Initiator der "Reichsanstalt für Vitaminforschung" (gegr. 1942) und Begründer und Herausgeber der Ztschr. "Tierernährung" und "Vitamine und Hormone"
  • seit 1948 Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke, seit 1951 Direktor dieser Einrichtung

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 8, 1998, S. 619; NDB, Bd. 22, S. 714 f.; Kürschner 1935, Sp. 1189; DBA II 1142, 197-207.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Carl Arthur Scheunert
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Scheunert_135
Datum: 18.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.