Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil., Dr. h. c. Walter Friedrich Schlesinger

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N02685

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N02685

geb. 28.04.1908 in Glauchau
gest. 10.06.1984 in Weimar (Kreis Marburg-Biedenkopf)
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 118759353

Lebenslauf

Studium

  • 1927-1935 Studium der Geschichte, Germanistik, Volkskunde und Philosophie an den Universitäten Tübingen und Leipzig

Qualifikation

  • 1935 Promotion zum Dr. phil. in Geschichte an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Schönburgischen Lande bis zum Ausgang des Mittelalters.
  • 1940 Habilitation für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Entstehung der Landesherrschaft.

Akademische Karriere

  • 1940-1942 PD für Mittlere und Neuere Geschichte an der Philologisch-Historischen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1943-1945 planmäßiger außerordentlicher Professor für Deutsche Landes- und Vorgeschichte an der Philologisch-Historischen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1954-1960 ordentlicher Professor für Mittlere und Neuere Geschichte und Verfassungsgeschichte an der Freien Universität Berlin
  • 1960-1963 ordentlicher Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Frankfurt/Main
  • 1964-1973 ordentlicher Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Marburg

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München 1963-1984
  • Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 1969-1984

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP seit 1929
  • Mitglied im NSDB seit 1936
  • Mitglied der NSV seit 1937
  • Mitglied im NSLB 1933-1936

Publikationen (Auswahl)

  • Die Schönburgischen Lande bis zum Ausgang des Mittelalters, 1935.
  • Die Entstehung der Landesherrschaft. Leipzig 1941.
  • Mitteldeutsche Beiträge zur deutschen Verfassungsgeschichte des Mittelalters, 1961.
  • (mit Hans Patzke) Geschichte Thüringens, 1967ff.
  • Kirchengeschichte Sachsens im Mittelalter, 2 Bde, 1962.

Weitere Informationen

  • 1935-1940 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Leipzig
  • 1964-1974 Leiter d. Hessischen Landesamtes f. Geschichtliche Landeskunde Marburg u. d. v. ihm gegründeten Abteilung: Forschungsstelle für Geschichte Landeskunde Mitteldeutschlands
  • Ehrendoktor d. Theologischen Fakultät d. Universität Heidelberg u. d. Juristischen Fakultät d. Universität Göttingen (1968)

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 1152, 406 f.; NDB Bd. 23, S. 65-66; UAL, PA 247.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Walter Friedrich Schlesinger
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Schlesinger_528
Datum: 14.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.