Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. et phil. Emil Ludwig Schmidt

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N03750

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N03750

geb. 07.04.1837 in Obereichstädt (bei Querfurt)
gest. 22.10.1906 in Jena
PND: 117502553

Lebenslauf

Studium

  • 1857-1861 Studium der Medizin und der Naturwissenschaften an den Universitäten Jena, Leipzig und Bonn

Qualifikation

  • 1861 Promotion zum Dr. med. an der Universität Bonn
    Titel der Arbeit: De lue hereditaria.
  • 1861 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bonn
    Titel der Arbeit: De lue hereditaria.
  • 1885 Habilitation für Anthropologie und Ethnographie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Ueber alt- und neu-ägyptische Schädel. Beitrag zu unseren Anschauungen ueber die Veränderlichkeit und Constanz der Schädelformen.

Akademische Karriere

  • 1885-1889 PD für Athropologie und Ethnographie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1889-1896 aoProf für Athropologie und Ethnographie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1896-1900 oHonProf für Anthropologie und Ethnographie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Die prähistorischen Kupfergeräte Nordamerikas, o.O. 1877.
  • Die ältesten Spuren des Menschen in Nordamerika, Hamburg 1887.
  • Anthropologische Methoden. Anleitung zum Beobachten und Sammeln für Laboratorium und Reise, Leipzig 1888.
  • Reise nach Südindien, Leipzig 1894.
  • Vorgeschichte Nordamerikas im Gebiet der Vereinigten Staaten, Braunschweig 1894.

Weitere Informationen

  • seine Schädelsammlung als eine der national bedeutendsten mit 1200 Exemplaren übergab er der Universität Leipzig
  • 1862-65 Assistent von Dr. Busch an der Chirurgischen Klinik der Universität Bonn, 1865-1882 Niederlassung als praktischer Arzt in Essen
  • 1869-89 Forschungsreisen nach Nordamerika, Ägypten, Italien, England, Ceylon und Indien, deren Ergebnisse in zahlreichen Abhandlungen veröffentlicht wurden
  • durch zunehmende Beschwerden aufgrund eines unheilbaren Herzleidens legte er 1900 sein Lehramt nieder und zog sich nach Jena zurück
  • leitete das Kruppsche Krankenhaus und war Hausarzt der Familie Krupp

Biographische, autobiographische Literatur

  • Katalog der im Anatomischen Institut der Universität aufgestellten kraniologischen Sammling des Herrn Dr. Emil Schmidt, nach dem Bestand vom 1. April 1886 zusammengestellt (= Die anthropologischen Privat-Sammlungen Deutschlands, Bd. 1), Braunschweig 1887.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 1160, 277-282; DBE, Bd. 9, 1998, S. 5.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Emil Ludwig Schmidt
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Schmidt_978
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.