Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. sc. phil. Jutta Regine Seidel

Lebensdaten

geb. 02 .03.1931 in Leipzig

Konfession: konfessionslos
PND: 105971596

Lebenslauf

Studium

  • 1951-1956 Studium: Geschichte in Moskau und Leningrad

Qualifikation

  • 1962 Promotion zur Dr. phil. in Geschichte an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Wilhelm Bracke. Vom Lassalleaner zum Marxisten (1865-1880).
  • 1974 Promotion zur Dr. sc. phil. in Geschichte der Deutschen Arbeiterbewegung an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Politische Beziehungen und theoretische Zusammenarbeit zwischen der deutschen Sozialdemokratie und der französischen Arbeiterpartei (Parti ouvrier) 1876-1889.

Akademische Karriere

  • 1968 Dozentin für Neuere Deutsche Geschichte und Geschichte der Arbeiterbewegung an der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1969-1970 Dozentin für Neuere Deutsche Geschichte und Geschichte der Arbeiterbewegung an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1970-1991 oProf für Deutsche Geschichte und Geschichte der Arbeiterbewegung an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Deutsche Sozialdemokratie und Parti ouvrier 1876-1889. Politische Beziehungen und theoretische Zusammenarbeit, Berlin 1982.
  • Paul Nette – „...dass mir weiter nichts fehlt als die Freiheit“. Eine Häftlingsbiographie in Briefen. Gefängnisbriefe 1934-1944 (Arbeiterbiografien), Berlin 2002.
  • Wilhelm Bracke. Revolutionärer Arbeiterführer und sozialistischer Verleger, Leipzig 1975.
  • Das große Dilemma. Leipziger Antifaschisten in der SS-Sturmbrigade „Dirlewanger“, Leipzig 1999.

Weitere Informationen

  • 1937-1944 Besuch der 24. Volksschule in Leipzig-Paunsdorf und 1944-1945 der Annenschule in Leipzig
  • 1946-1947 Lehre als Stenotypistin beim Rat der Stadt Leipzig
  • 1948-1949 Angestellte beim Rat der Stadt Leipzig
  • 1949-1951 Delegierung zur Arbeiter- und Bauernfakultät der Universität Leipzig
  • 1956-1961 wissenschaftliche Assistentin, 1961 Oberassistentin an der Abteilung für Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung des Franz-Mehring-Instituts der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1962-1964 wissenschaftliche Oberassistentin am Institut für Deutsche Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1964-1966 Habilitations-Aspirantur am Institut für Deutsche Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1966-1968 Leiterin der Abteilung 1789-1917 am Institut für Deutsche Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1970-1990 Leiterin des Wissenschaftsbereichs Deutsche Geschichte/Geschichte der internationalen Arbeiterbewegung 1789-1917 an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • Auszeichnungen: 1975 Medaille „30 Jahre Sieg über den Faschismus“ der Sowjetunion, 1979 Verdienstmedaille der DDR, 1983 Clara-Zetkin-Medaille, 1986 Gustav-Hertz-Preis der Karl-Marx-Universität Leipzig; Wilhelm-Bracke-Medaille in Silber und Gold des Börsenvereins der deutschen Buchhändler zu Leipzig

Biographische, autobiographische Literatur

  • Jutta Seidel 60 Jahre, in: ZfG 39 (1991), H. 6, S. 604.
  • Mertens, Lothar, Lexikon der DDR-Historiker. Biographien und Bibliographien zu den Geschichtswissenschaftlern in der DDR, München 2006, S. 568.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Eigene Angaben.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Jutta Regine Seidel
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Seidel_1747
Datum: 16.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.