Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Dieser Professor konnte keiner Fakultät zugewiesen werden.

Prof. Dr. theol. Friedrich Seligmann

Lebensdaten

geb. 21.11.1654 in Haynewalde
gest. 24.12.1707 in Dresden
Konfession: evangelisch
PND: 104050934

Lebenslauf

Studium

  • ab 1674 Studium in Leipzig

Qualifikation

  • 1675 Promotion zum Bacc. phil. an der Universität Leipzig
  • 1676 Promotion zum Mag. phil. an der Universität Leipzig
  • 1685 Promotion zum Bacc. theol. an der Universität Rostock
  • 1685 Promotion zum Lic. theol. an der Universität Rostock
  • 1699 Promotion zum Dr. theol. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Theologum aporetikon, h. e. male dubitantem ad studium plerophorias succinto hoc schediasmate excitat.

Akademische Karriere

  • 1680-1681 Prof quartus für Physik und Metaphysik an der Universität Rostock
  • 1698-1700 aoProf für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1700-1707 oProf für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1700-1709 Prof quartus für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1700-1701 Rektor der Universität Leipzig
  • 1703 Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1706-1707 Rektor der Universität Leipzig
  • 1707 Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Die Kirchen Andachten, Leipzig 1694.
  • Die geprisene Seeligkeit der Kirchen Gottes, Leipzig 1708.
  • Orationes et Programmata varii argumenti, e museo Henrici Pippingii, Dresden 1712.

Weitere Informationen

  • ab 1679 Kollegiat am Kleinen Fürstenkolleg
  • 1683 Archidiakonus St. Jakobi zu Rostock
  • 1683 Rektor der Universität Rostock
  • seit 1683 Ehe mit Anna Elisaetha Sulzmann, 4 Kinder
  • 1686 Archidiakonus St. Nikolai zu Leipzig
  • 1692 Archidiakonus St. Thomas zu Leipzig
  • 1699 Konsistorialassessor in Leipzig
  • 1699 Pfarrer in St. Thomas
  • ab 1700 Kollegiat am Großen Fürstenkolleg
  • 1707 Kursächsischer Oberhofprediger
  • Konsistorialrat in Leipzig

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Hein/Junghans, Die Professoren und Dozenten der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig von 1409 bis 2009, S. 267f.; AGL, Bd. 4, S. 492f.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art: Friedrich Seligmann
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Seligmann_2550
Datum: 17.06.2019


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.