Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. Werner Karl Spalteholz

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N04300-23

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N04300-23

geb. 27.02.1861 in Dresden
gest. 12.01.1940 in Leipzig
Konfession: evangelisch
PND: 117480223

Lebenslauf

Studium

  • 1880-1885 Studium: Medizin in Leipzig

Qualifikation

  • 1891 Habilitation für Anatomie an der Universität Leipzig
  • 1886 Promotion zum Dr. med. in Medizin an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Anastomosen der Arteriae coronariae cordis des Menschen.

Akademische Karriere

  • 1891-1892 PD für Anatomie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1892-1912 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Anatomie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1912-1929 planmäßiger außerordentlicher Professor für Anatomie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Die Vertheilung der Blutgefäße im Muskel, Leipzig 1888.
  • Die Vertheilung der Blutgefäße in der Haut, Leipzig 1893.
  • Handatlas der Anatomie des Menschen, 3 Bde., Leipzig 1895-1903.
  • Über das Durchsichtigmachen von tierischen und menschlichen Präparaten und seine theoretische Bedingungen, Leipzig 1911.

Weitere Informationen

  • 1886-1892 Assistent am Anatomischen Institut der Universität Leipzig
  • 1892-1905 Kustos der Anatomischen Sammlungen der Universität Leipzig
  • verheiratet seit 1893 mit Emma, geb. Voelcker
  • 1905-1929 Erster Prosektor
  • 1914-1918 zunächst Chefarzt, dann Direktor des Reservelazaretts Zwickau
  • entwickelte ein Verfahren zur Herstellung durchsichtiger anatomischer Präparate
  • maßgeblich an der Errichtung des Deutschen Hygiene-Museums Dresden beteiligt

Biographische, autobiographische Literatur

  • Hahn, Susanne, Der Leipziger Anatom Werner Spalteholz (1861-1940) und seine Beziehungen zum Deutschen Hygiene-Museum, in: NTM 7 (1999), 105-117.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 9, 1998, S. 382; Kürschner 1931, Sp. 2835 f.; DBA II 1237, 264-268.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Werner Karl Spalteholz
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Spalteholz_341
Datum: 16.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.