Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. rer. oec. Basil Spiru

Lebensdaten

geb. 27.11.1898 in Luzan
gest. 15.09.1969 in Leipzig
Konfession: jüdisch
PND: 137003293

Lebenslauf

Studium

  • 1920 Studium: Staatswissenschaften und Geschichte in Czernowitz
  • 1923 Studium: Rechtswissenschaften in Bukarest
  • 1923-1926 Studium: Staatswissenschaften in Wien

Qualifikation

  • 1956 Promotion zum Dr. rer. oec. in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Rumänien unter der eisernen Ferse der internationalen Monopole 1918-1938.

Akademische Karriere

  • 1955-1958 Professor mit vollem Lehrauftrag für Geschichte der Sowjetpresse und der Volksdemokratien an der Fakultät für Journalistik der Universität Leipzig
  • 1958-1961 Professor mit vollem Lehrauftrag für Geschichte der europäischen Volksdemokratien an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1961-1964 Professor mit Lehrstuhl für Geschichte der europäischen Volksdemokratien an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied des Bezirksausschusses der Nationalen Front der DDR
  • Mitglied der Sozialistischen Jugend Österreich seit 1916
  • Mitglied der SDP (Ungarn) seit 1918
  • Mitglied der KPdSU (B) seit 1927
  • Mitglied der SED seit 1954

Publikationen (Auswahl)

  • Freiheit, die sie meinen... Rumänen unter der eisernen Ferse der City und der Wallstreet (1918 - 1938), Berlin (Ost) 1957.
  • Aus den Totenhäusern Großrumäniens, Halle 1926.
  • (Hrsg.) September 1939, Berlin (Ost) 1959.
  • (Hrsg. u.a.) Bulgariens Volk im Widerstand 1941 - 1944. Eine Dokumentation über den bewaffneten Kampf gegen den Faschismus, Berlin (Ost) 1962.
  • Giftmischer. Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der zeitgenössischen bürgerlichen Journalistik, Berlin (Ost) 1960.

Weitere Informationen

  • 1917-18 Teilnahme am ersten Weltkrieg im österreich-ungarischen Infanterieregiment (Strafeinheit für politisch Unzuverlässige), 1919 Soldat der ungarischen Räterepublik
  • seit 1920 Chefredakteur der deutschsprachigen Arbeiterzeitung in Timisoara (Rumänien) und Verfolgung durch rumänische Geheimpolizei wegen Teilnahme an einem Genralstreik
  • 1921 Delegierter und Mitbegründer der KPR (Rumänien)
  • 1923 Kerkerhaft wegen Parteiarbeit bei der KPR
  • 1926 Ausweisung aus Österreich (vor Abschluss des Promotionsverfahrens), davor Einreichung einer Promotionsschrift zum Thema "Probleme des modernen Parlamentarismus"
  • 1927-32 Emigration in die UdSSR und Tätigkeit im "Zentral-Völker-Verlag" Moskau
  • 1929 Abteilungsleiter Westeuropa in der Komintern, bis 1934 Abteilungsleiter der Kommunistischen Universität des Westens für Geschichte und Journalistik
  • 1932-43 aktive publizistische Tätigkeit in der UdSSR
  • 1943-46 Leiter des rumänischen Sektors an der Antifa-Schule von Talizy, 1946-48 Abteilungsleiter an der zentralen Antifa-Schule Krasnogorsk für rumänische und deutsche Kriegsgefangene
  • 1949-53 Dozent für neuere und neueste Geschichte an der Lomonossow-Universität
  • 1954 Übersiedlung in die DDR
  • 1955 Chefredakteur der Zeitschrift "Sowjetliteratur"
  • 1958-64 Direktor des Instituts für Geschichte der europäischen Volksdemokratien und Leiter der Abteilung Geschichte der UdSSR
  • 1959-70 Mitglied des Herausgeberkollegiums für das "Jahrbuch für Geschichte der deutsch-slavischen Beziehungen und Geschichte Ost- und Mitteleuropas"
  • diverse Auszeichnungen der DDR

Biographische, autobiographische Literatur

  • Basil Spiru zum Gedenken, in: ZfG 17 (1969), H. 12, S. 1595.
  • Halbach, Heinz, Basil Spiru (1898-1969), in: Namhafte Hochschullehrer der Karl-Marx-Universität, Bd. 5, Leipzig 1984.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Universitätsarchiv Leipzig: Professorendatenbank; DBA III, Fiche 868, 99-115; DBE online (Stand: 02.02.2008).

Empfohlene Zitierweise:
Art:Basil Spiru
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Spiru_1151
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.