Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil., Dr. med. h. c. Friedrich Carl Adolf Stohmann

Lebensdaten

geb. 25.04.1832 in Bremen
gest. 01.11.1897 in Leipzig
Konfession: evangelisch-lutherisch

Lebenslauf

Studium

  • 1851-1855 Studium: Chemie in Göttingen und London

Qualifikation

  • 1857 Promotion zum Dr. phil. in Chemie an der Universität Göttingen
    Titel der Arbeit: Die Hülfsdüngmittel.

Akademische Karriere

  • 1865-1871 aoProf für Agriculturchemie an der Universität Halle
  • 1871-1880 aoProf für Agrikulturchemie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1880-1897 oHonProf für Agrikulturchemie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ehrenmitglied der Highland and Agricultural Society of Scotland
  • Ehrenmitglied der Königlichen Landwirtschafts-Gesellschaft zu Celle
  • Mitglied der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig
  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina seit 1892

Publikationen (Auswahl)

  • (Mithrsg.) Enzyklopädisches Handbuch der technischen Chemie, Braunschweig 1853.
  • Biologische Studien, Braunschweig 1873.
  • Handbuch der Zuckerfabrikation, Berlin 1878.
  • (mit C. Engler) Handbuch der technischen Chemie, 2 Bde., Stuttgart 1872-74.
  • (mit W. Henneberg) Beiträge zur Begründung einer rationellen Fütterung der Wiederkäuer. Praktisch-landwirtschaftliche und chemisch-physiologische Untersuchungen für Landwirthe und Physiologen, 2 Bde., Braunschweig 1860-64.

Weitere Informationen

  • 1853-1855 Assistent von Graham am University College in London; 1855-56 Reisen durch Fabrikdistrikte Englands, Schottlands und Frankreichs
  • 1857 Assistent Hennebergs an der Landwirtschaftlichen Versuchsstation in Celle, danach in Weende bei Göttingen
  • 1862 Begründer und bis 1865 Leiter der Landwirtschaftlichen Versuchssation in Braunschweig
  • 1865 Leiter der landwirtschaftlichen Versuchsstation in München
  • 1865-1871 parallel zu seiner Professur an der Universität Halle Direktor der landwirtschaftlichen Versuchsstation Salzmünde bei Halle
  • 1871 Wechsel nach Leipzig zur Errichtung eines universitären Forschungsinstituts für landwirtschaftliche Physiologie und Agrikulturchemie
  • 1871-1897 Direktor des Landwirtschaftlich-Physiologischen Instituts der Universität Leipzig
  • Ehrendoktor der Medizin der Universität Göttingen, Ritter I. Klasse des kgl. Sächs. Albrechtordens, Inhaber der goldenen Liebig-Medaille für Verdienste um die Landwirtschaft, Ehrenmitglied verschiedener landwirtschaftlicher Vereine

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 1232, 439-443; DBA II, Fiche 1272, 206-211; ADB, Bd. 54, 1908, S. 543-546; DBE, Bd. 9, 2008, S. 729.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Friedrich Carl Adolf Stohmann
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Stohmann_1013
Datum: 15.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.